Rot-Weiß Erfurt: Laurito-Comeback nicht absehbar

Verteidiger noch mit Schmerzen

André Laurito von Rot-Weiß Erfurt am Ball.

Die Rückkehr von André Laurito auf den Platz dauert noch mindestens vier Wochen. ©Imago/Karina Hessland

Der FC Rot-Weiß Erfurt ging am Wochenende auch aus der sechsten Partie sieglos vom Platz. Viel ärgerlicher als die Niederlage gegen den SC Paderborn, ist allerdings die Art und Weise, wie sie zustande kam. Im Zentrum der Kritik von Trainer Stefan Krämer stand dabei bekanntermaßen Schiedsrichter Markus Wollenweber.

Umstellungen in der Defensive?

Dieser bedachte Erfurts Innenverteidiger und Kapitän Jens Möckel mit einer roten Karte, der DFB-Kontrollausschuss beantragte daraufhin eine Sperre von vier Spielen. Dem hat RWE allerdings nicht zugestimmt, wie die Erfurter dem Fußballverband schriftlich mitteilten. Wie lange Möckel gesperrt wird ist also noch offen, allerdings wird er mindestens drei Partien zuschauen müssen.

Das verschärft die Personalsituation in der Abwehr erneut, besonders, da auch ein Einsatz von André Laurito nicht absehbar ist. „Ich habe noch Schmerzen“, so der Abwehrspieler gegenüber der Bild (Ausgabe vom 23.08.2017).

Laurito ist zwar schon wieder im Training, wolle die Belastung jedoch zunächst „Stück für Stück hochfahren“. Bis er wieder auf dem Platz steht, könnte also noch ein Monat vergehen. „Das kann noch vier, fünf Wochen dauern“, so Laurito.

Kann noch vier, fünf Wochen dauern (Laurito über sein Comeback)

Da Laurito und Möckel demnach für die nächsten Partien nicht zur Verfügung stehen, gibt es mit Florian Neuhold, Youngster Marius Wegmann und Berkay Dabanli nur noch drei gelernte Innenverteidiger im RWE-Kader.

Dabanli agierte im Krämer-Team bislang stehts im defensiven Mittelfeld, könnte aufgrund der angespannten Personalsituation jetzt allerdings an die Seite von Neuhold in die defensive Dreierkette wechseln.

Dies würde einen Platz auf der Doppel-Sechs schaffen, die dann Merveille Biankadi und Alexander Ludwig bilden könnten. Biankadi zeigte sich bisher als gute Verstärkung auf dieser Position. Ludwig agiert im defensiven Mittelfeld mehr als Spielmacher aus der Tiefe.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!