SpVgg Unterhaching: Widemann vor Abschied

Andere Drittligisten mit Interesse

Dominik Widemann von der SpVgg Unterhaching

Nach nur einem Jahr verlässt Dominik Widemann die SpVgg voraussichtlich wieder. Imago images/pmk

Im Vergleich zu anderen Drittligisten ist es bei der SpVgg Unterhaching noch relativ ruhig, was die Personalplanungen für die kommende Saison angeht. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Verantwortlichen um Präsident Manfred Schwabl die nächste Spielzeit mit Bedacht aber nicht minder akribisch vorbereiten.

Haching-Talente nach Rosenheim

Ausdruck dessen ist auch die am heutigen Freitag vermeldete Erweiterung der Kooperation mit 1860 Rosenheim, die nun auch die 1. Mannschaften und nicht nur wie vorher den Jugendbereich einschließt. Perspektivspieler, so heißt es in einer Pressemitteilung der SpVgg, sollen beim Regionalligisten Spielpraxis sammeln.

Diese Akteure sollen also langfristig herangeführt werden, kurzfristige Verstärkungen kommen auch in der Münchner Vorstadt von anderen Vereinen. So nahm Unterhaching bisher Jannik Bandowski und Angreifer Arne Naudts unter Vertrag.

„Luftveränderung“ angedacht

Ein anderer Stürmer hingegen steht vor dem Abschied. Die Rede ist von Dominik Widemann, der im vergangenen Sommer vom FC Heidenheim aus der zweiten Liga zur Schromm-Truppe stieß, dort allerdings meist nur als Joker eingesetzt wurde.

Eigentlich läuft sein Vertrag noch bis 2020. Diesen wird er allerdings wohl nicht erfüllen. „Nach einem freundschaftlichen Gespräch mit Manni Schwabl sieht es nach einer Luftveränderung aus“, so Widemanns Berater Stefan Drössler gegenüber Liga-Drei.de. Interesse soll es von unterschiedlichen Drittligisten geben.

Ein Wechsel könnte auch die Entwicklungs Widemanns, die in jungen Jahren bei der SpVgg steil nach oben ging, dann aber in Heidenheim und auch zuletzt in Haching ins Stocken geriet, wieder in Schwung bringen. Mit 22 Jahren hat der Stürmer jedenfalls noch Potential.

Wie es darüber hinaus mit den Spielern weitergeht, deren Verträge auslaufen, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch offen. Finn Porath wird nach seiner Leihe wohl nicht zu halten sein. Das Hamburger Abendblatt spekuliert zwar bereits, dass der HSV ohne ihn plant, allerdings sollen sich auch Zweitligisten wie der VfL Osnabrück für Porath interessieren.

Schon Mitglied beim Wettanbieter Interwetten? Jetzt aktuelle Interwetten Erfahrungen lesen & bis zu 120€ gratis Guthaben für deine Wette kassieren.