Vorschau auf Werder Bremen II vs Preußen Münster

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 17.03.2017

Torben Rehfeldt im Duell mit Maxi Schulze Niehues. Jetzt auf Bremen II gegen Münster wetten!

Im Hinspiel konnte Maximilian Schulze Niehues (r.) seinen Kasten sauber halten – Endstand 4:0 für Münster. ©Imago

Unsere Wett-Empfehlung:

[table “225” not found /]

Besonders für die Preußen aus Münster ist das Duell bei der Reserve von Werder Bremen am Freitagabend (Anstoß: 19 Uhr) ein wegweisendes Spiel. Sollten die „Adlerträger“ ohne Punkte vom Platz gehen, würden sie einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf aus den Augen verlieren. Die „Grün-Weißen“ haben ihrerseits die Chance, sich von unten abzusetzen.

Werder Bremen II: Last-Minute-Pleite verkraftet?

Bitterer geht es beinahe nicht. Unter der Woche lieferten die Bremer eine tolle Partie gegen den Aufstiegskandidaten Magdeburg ab und waren ganz nahe am Punktgewinn. Doch in der Nachspielzeit zeigte Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein auf den Punkt, nachdem Torwart Tobias Duffner FCM-Stürmer Christian Beck von den Beinen geholt hatte. Richard Weil verwandelte, Werder stand mit leeren Händen da.

Diesen Last-Minute-Schock muss man eigentlich erst einmal verarbeiten, doch dazu bleibt keine Zeit. Gegen Münster, beim zweiten Heimspiel innerhalb von vier Tagen, sollten sich die Bremer an ihre Heimstärke erinnern: Auf Platz 11 am Weserstadion kassierten sie vor dem Magdeburg-Spiel 7-mal in Folge keine Niederlage.

Allerdings muss Trainer Florian Kohfeldt für den Rest der Saison auf Torhüter Eric Oelschlägel verzichten, der bei der Partie gegen den FCM mit seinem eigenen Innenverteidiger Jesper Verlaat zusammenstieß und sich eine Knochabsplitterung im Ellbogen zuzog. Verlaat wird aufgrund einer Gehirnerschütterung ebenfalls fehlen. Oelschlägel wird von Duffner vertreten, Torben Rehfeldt rückt in die Innenverteidigung. Für den gelbgesperrten Melvyn Lorenzen spielt wahrscheinlich Justin Eilers.

Preußen Münster: 5. Auswärts-Pleite in Folge?

War das die Wende? Nach drei Spielen ohne Sieg gewann der SC Preußen Münster am Dienstag mit 2:1 gegen den FSV Frankfurt. Bedanken konnten sich die „Adlerträger“ bei Tobias Rühle, der das entscheidende Tor eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit erzielte. Der Sieg war im Abstiegskampf extrem wichtig, denn nun haben die Münsteraner drei Punkte Vorsprung auf die gefährliche Zone.

Mit dem Schwung dieses Erfolgs im Rücken soll nun auch auf Platz 11 am Weserstadion gepunktet werden. Den Preußen ist auch bewusst, dass es einzig und allein um etwas Zählbares geht. Das zu bewerkstelligen, wird aber schwierig, denn auswärts tut sich der SCP nach wie vor sehr schwer. Insgesamt gab es schon elf Niederlagen auf fremden Plätzen, zuletzt verließ Münster auswärts 4-mal in Folge als Verlierer den Platz.

Der rotgesperrte Benjamin Schwarz muss ein letztes Mal zusehen, das zentrale Mittelfeld wird also erneut aus Michele Rizzi und Danilo Wiebe bestehen. Torwart Maximilian Schulze Niehues fällt krankheitsbedingt aus, er wird von Patrick Drewes vertreten. Verletzungsbedingt nicht dabei sind Rühle, Bennet Eickhoff, Philipp Hoffmann, Simon Scherder und Christian Müller. Für Tobias Rühle dürfte der Ex-Bremer Martin Kobylanski von Beginn an auflaufen.

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Aktuelle Wett Tipps

Die Bremer Reserve geht als Favorit ins Spiel: Mit 10€ Einsatz bekommt Ihr bei einem Tipp auf Werder 24,50€ raus, sollte sich der SVW durchsetzen. Gewinnt Münster, erhaltet Ihr 31€ – bei einem Unentschieden wären es 32€.

Bremen II gewinnt – 2,45 mit tipico – jetzt wetten

Münster gewinnt – 3,10 mit tipico – jetzt wetten