Waldhof Mannheim sucht Variabilität

Im Winter soll nachgebessert werden

Bernard Trares von Waldhof Mannheim

Bernard Trares wünscht sich Verstärkungen im Winter. ©Imago images/foto2press

Nach einem furiosen Saisonstart ist Waldhof Mannheim derzeit das formschwächste Team der Liga, weshalb Trainer Bernhard Trares vor allem als Mahner in Erscheinung tritt. Speziell die Chancenverwertung sowie die Defensivarbeit müsse beim SVW verbessert werden, letzteres bei zwölf Gegentoren in den letzten fünf Spielen sicherlich ein sinnvoller Ansatzpunkt.

Offensive dünn besetzt

Dafür, dass sich der Waldhof langfristig in dieser Saison weiterentwickelt, sollen im Winter neue Spieler sorgen. „Der Plan ist, etwas zu machen. Es wäre schön, wenn wir einen Spieler bekommen, der uns mehr Variabilität bringt“, gibt Trares im Kicker (Ausgabe vom 07.11.2019) einen Einblick in die Personalplanungen der Mannheimer.

Entwicklungsfähige Spieler werden laut dem Fußballlehrer gesucht, der SVW schaut sich um. Die Frage ist, in welchem Mannschaftsteil der Aufsteiger ansetzt. Seit der Verletzung von Valmir Sulejmani etwa gewann die Trares-Elf nur ein Spiel. Ohne ihn fehlt oft die Entlastung um Angriff.

Auch die Mittelfeldzentrale ist dünn besetzt, ihr fehlte es zuletzt gegen Haching in Abwesenheit von Max Christiansen an Kreativität im Spiel nach vorne. Die Defensiv-Zentrale, zuvorderst für die Verhinderung von Gegentoren zuständig, erfüllt ihren Job größtenteils solide

Gerade im Winter-Transferfenster passende Spieler zu finden, dürfte allerdings eine Mammutaufgabe für Trares und Co. werden.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Bet3000 App holen & bequem auf das nächste Waldhof-Spiel tippen!