Waldhof Mannheim: Trares lobt und hadert

Schiedsrichter-Entscheidung sorgt für Unmut

Bernhard Trares als Trainer des SV Waldhof Mannheim

Bernhard Trares war mit dem Auftritt seiner Mannschaft, nicht aber der Schiedsrichter-Leistung zufrieden. ©Imago images/foto2press

Der SV Waldhof Mannheim zeigte am gestrigen Sonntag eine starke Vorstellung gegen Eintracht Braunschweig, nach dem Spiel schwankte die Stimmung allerdings zwischen Stolz und Wut – zumindest beim Trainer Bernhard Trares.

Angetan war der Fußballlehrer zurecht von der spielerischen Darbietung seiner Mannschaft, vor allem nach dem Wiederanpfiff. „Es war ein Power-Play“, so Trares nach der Partie bei Magenta Sport. In der zweiten Halbzeit habe „Braunschweig nicht mehr stattgefunden. Viel besser als heute kann man nicht spielen.“

Kritik an Gräfe

Was einzig fehlte, war die Belohnung für den SVW in Form eines Treffers, den es kurz vor Schluss durch einen Elfmeter hätte geben können. Braunschweigs Torhüter Jasmin Fejzic traf Waldhofs Offensivmann Maurice Deville im Strafraum mit dem Fuß, doch die Pfeife von Schiedsrichter Manuel Gräfe blieb stummt.

„Wer das nicht sieht – unglaublich, unglaublich“, echauffierte sich Trares nach dem Spiel. „Bei aller Liebe, das geht nicht. Das ist ein 1000 prozentiger Elfer. Wir haben einen Bundesliga-Schiedsrichter gehabt, der sollte sowas schon sehen.“

Die Enttäuschung beim 54-Jährigen ist zu verstehen, gerade weil der Elfmeter wie eingangs erwähnt doch noch ein Happy End für die „Buwe“ bedeutet hätte. Diese setzten sich im Spiel gegen Widrigkeiten wie ihre Heimschwäche und die Verletzung von Dorian Diring, der bereits in der ersten Halbzeit raus musste, hinweg, erspielten sich gute Einschussmöglichkeiten, einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Dass der Schiedsrichter den Mannheimern letztlich den Elfmeterpfiff verweigerte – für Trares umso bitterer, da dies seiner Ansicht nach kein Einzelfall ist. „Wir haben einen Elfer gekriegt in der Saison und hätten schon vier kriegen müssen.“

Einzig, es hilft kein hadern, das 0:0 steht zu Buche, mit dem der SV Waldhof Mannheim nun immerhin seit vier Spielen ungeschlagen ist. Am Samstag geht es im letzten Hinrunden-Spiel gegen den FSV Zwickau – dieser verursachte in den letzten zwei Spielen übrigens zwei Elfmeter.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose 18Bet App holen & bequem auf das nächste Waldhof-Spiel tippen!