Brinkies vs Schuhen – der Torhüter-Vergleich

Statistischer Blick auf die beiden Keeper

Spielervergleich Brinkies vs Schuhen

Nach nur einem Sieg aus den zurückliegenden neun Spielen droht der FC Hansa Rostock allmählich in akute Abstiegsgefahr zu geraten. Beim FSV Zwickau zeigt der Trend in die entgegengesetzte Richtung: nach vier Siegen in Folge geht der FSV voller Selbstvertrauen in das Spiel am Montag (Anstoß: 20:30 Uhr).

Besonders im Fokus werden die beiden Torhüter stehen: Johannes Brinkies schloss sich vor der Saison dem FSV Zwickau an, nachdem er zuvor von 2004 bis 2016 für den FC Hansa die Torwart-Handschuhe überstreifte, sich jedoch nie richtig durchsetzen konnte. In Zwickau ist er nun die Nummer eins, musste jedoch im Hinspiel bei der 0:5-Niederlage in Rostock auch gleich fünfmal hinter sich greifen. Nun treffen Brinkies und Schuhen erneut direkt aufeinander.

Schuhen liegt vorn

Beide Torhüter sind unangefochtene Stammspieler in ihren Clubs und haben in dieser Saison noch nicht eine einzige Sekunde verpasst. Unter diesem Aspekt hat sich der Wechsel nach Zwickau für Johannes Brinkies bereits bezahlt gemacht. Bemerkenswert ist allerdings, dass die absoluten Werte zum Vorteil für Marcel Schuhen ausfallen.

Obwohl der FC Hansa in der Tabelle hinter Zwickau steht und zwei Punkte weniger auf dem Konto hat, hat Schuhen weniger Gegentreffer (29) gefangen, als Brinkies (36) und ist somit auch folglich länger im Schnitt ohne Gegentor. Mit starken 83,8 Minuten beträgt sein Schnitt fast eine gesamte Spieldauer, während es bei Brinkies durchschnittlich alle 67,5 Minuten klingelt.

Brinkies daheim in Topform

Doch schauen wir mal etwas genauer auf den aktuellen Trend: Sechs der vergangenen acht Spiele hat Zwickau gewinnen können. Hierbei kassierte „Pommes“ nur sieben Treffer, im Schnitt also 0,875 Gegentore pro Spiel. Insbesondere mit den eigenen Fans im Rücken ist er derzeit bärenstark:  In den vergangenen vier Heimspielen musste er nur einmal hinter sich greifen, blieb 3-mal ohne Gegentor.

Im gleichen Zeitraum kassierte sein Konkurrent Schuhen acht Gegentore. Auch er behielt dabei, genau wie Brinkies, 3-mal die „weiße Weste“. Sein Team holte allerdings nur acht Punkte, während der FSV Zwickau gleichzeitig ganze 19 Punkte abstaubte und an Hansa vorbeizog.

Über den gesamten Saisonverlauf gesehen, hat also (noch) Schuhen die Nase vorn, während der Trend jedoch einen leichten Vorteil für Brinkies aufzeigt. Insbesondere der Heimvorteil könnte am Montag noch eine wichtige Rolle spielen. Gelingt Zwickau und Brinkies also die Revanche für die Klatsche im Hinspiel (hier geht’s zum Vorbericht)?

Zwickau gegen Hansa – wer siegt? Jetzt wetten!