MSV Duisburg: Turniersieg in Gummersbach

Finalsieg gegen Kaiserslautern - Fortuna Köln Vierter

Simon Brandstetter, Stürmer des MSV Duisburg.

Simon Brandstetter traf im Finale für den MSV Duisburg. ©Imago

Erfolgserlebnis für den MSV Duisburg: Die „Zebras“ gewannen am Sonntagnachmittag das stark besetzte Hallenturnier um den Schauinsland-Reisen-Cup in Gummersbach. Im Finale setzten sich die Duisburger mit 3:2 gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern durch. Die Tore für Duisburg erzielten Simon Brandstetter, Tugrul Erat und Tim Albutat. Für den FCK trafen Naser Aliji und Philipp Mwene. Zur Halbzeit hatte es noch 0:0 gestanden, dann war der MSV mit 1:0 und später 3:1 in Führung gegangen, bevor es am Ende doch noch einmal knapp wurde.

In der Vorrunde waren die Duisburger den „Roten Teufeln“ noch mit 1:3 unterlegen gewesen, doch der 4:1-Sieg gegen Kickers Offenbach brachte die Männer von der Wedau ins Halbfinale. Hier behielten sie mit 3:1 gegen den Liga-Konkurrenten Fortuna Köln die Oberhand. Die Südstädter ihrerseits verloren auch das Neunmeterschießen um Platz drei gegen Arminia Bielefeld (0:2). In der Gruppe spielten die Kölner 1:1 gegen Bielefeld und gewannen anschließend mit 2:1 gegen den 1. FC Kaan-Marienborn.

Merken