1. FC Kaiserslautern: Torben Müsel geht

Sturmtalent wechselt nach Gladbach

Michael Frontzeck vom 1. FCK.

Michael Frontzeck sieht das nächste Talent davonziehen. ©Imago/Jan Hübner

Nachdem sich in der Vorwoche schon Nicklas Shipnoski nach dem Abstieg des FCK für einen neuen Verein entschieden hat, sucht nun auch Torben Müsel andere Orte auf. Der Stürmer unterschreibt einen langfristigen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach wie der Klub vom Niederrhein heute verkündete.

Knipser aus der A-Jugend

Bei den Fohlen soll der U19-Nationalspieler zunächst bei der U23 ins Training einsteigen, bevor er ab dem Vorbereitungsstart des Bundesliga-Kaders die Übungseinheiten unter Dieter Hecking mitmachen soll.

„Torben Müsel ist ein torgefährlicher Offensivakteur, der zu einem der deutschen Top-Talente seines Jahrgangs gehört. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, erklärt Borussias Sportdirektor Max Eberl das Interesse am Pfälzer Jugend-Produkt.

Bei den Roten Teufeln, wo er seit seinem siebten Lebensjahr spielte, schnupperte er in neun Begegnungen 137 Minuten Zweitliga-Luft. Dafür zeigte er aber in 18 Partien in der A-Junioren-Bundesliga mit zehn Toren seine Vollstrecker-Qualitäten.

Mit dem Wechsel zur Borussia sichert sich der 18-Jährige in jedem Fall die Chance, in einer höheren Liga als beim FCK zum Einsatz zu kommen. In der 3. Liga hätte der talentierte Angreifer wohl angesichts des Verbleibs von Lukas Spalvis und Neuzugang Elias Huth wenig Aussichten auf Spielzeit in der 3. Liga gehabt. Die U23 der Lauterer tritt aber nur in der Oberliga an, bei den Gladbachern könnte Müsel aber zumindest in der Regionalliga-Elf spielen, wenn es nicht auf Anhieb für die Bundesliga reicht.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!