3.Liga: Relegation 2020 – alle Infos

Termine, Teilnehmer & Modus

Niklas Erlbeck bei Energie Cottbus

Steigt Niclas Erlbeck mit Energie Cottbus auf? ©Imago images/Steffen Beyer

Welche Regionalligisten steigen in der Saison 2019/20 in die dritte Liga auf, welche Mannschaften qualifizieren sich über die Relegation? In diesem Artikel zeigen wir Euch den aktuellen Stand, was den Aufstieg in die dritte Liga, aber auch in die zweite Liga betrifft und fassen alles wichtige zu Teilnehmern, Modus und TV-Sendern zusammen.

Wann wird gespielt?

Das steht noch nicht fest. Im vergangenen Jahr terminierte der DFB die Relegationsspiele zeitgenau Anfang März. In diesem Jahr rechnen wir mit einer Terminierung zu einem ähnlichen Zeitpunkt. Sicher ist bisher lediglich, welche Regionalligisten aus welchen Staffeln direkt aufsteigen (mehr dazu unten) und wer in die Relegation muss.

Relegation zur 2.Bundesliga

DatumTeam 1Team 2
offenTabellen-3. (3. Liga)Tabellen-16. (2. Liga)

Relegation zur 3. Liga

DatumTeam 1Team 2
offenMeister RL WestMeister RL Nordost

Welche Teams sind in der Relegation?

In der Relegation von der Regionalliga in die dritte Liga müssen 2020 die Meister aus den Staffeln West und Nordost. In beiden Ligen gibt es derzeit (Stand: Winterpause) ein spannendes Rennen: So ist in der Regionalliga West der SV Rödinghausen in der Spitzenposition, dicht gefolgt vom SC Verl, der zwei Spiele weniger auf dem Konto hat. Auch Rot-Weiss Essen, das sich bereits personell für den Aufstiegskampf rüstet, ist noch im Rennen.

In der Regionalliga Nordost hat sich Energie Cottbus nach durchwachsenem Start an die Spitze katapultiert. Allerdings verloren die Lausitzer ihren Trainer Claus Dieter „Pele“ Wollitz in der Winterpause an den 1. FC Magdeburg. Dicht auf den Fersen sind Cottbus Lokomotive Leipzig sowie die VSG Altglienicke, die mit dem einen oder anderen Ex-Drittliga-Kicker aufwartet.

Die an der Relegation von der dritten in die zweite Liga teilnehmenden Mannschaften sind derzeit aufgrund des engen Rennens in beiden Ligen noch nicht zu prognostizieren. Checkt den aktuellen Stand in der Tabelle, um Euch selbst ein Bild davon zu machen.

Wer steigt noch in die 3.Liga auf?

Aus den Regionalligen Südwest, Bayern und Nord gibt es in diesem Jahr jeweils einen direkten Aufsteiger. Der Meister hat das Aufstiegsrecht, sofern er auch die Lizenz für die 3.Liga beantragt und zugelassen wird. Nimmt der Meister das Aufstiegsrecht nicht wahr oder wird nicht zugelassen, rückt der Nächstplatzierte der Tabelle nach.

In der Regionalliga Bayern liegt Türkgücü München nach 22 Spielen mit acht Zählern Vorsprung auf den 1. FC Schweinfurt 05 an der Tabellenspitze. Der Verein aus der bayerischen Landeshauptstadt hat mit Ex-1860-Trainer Reiner Maurer einen erfahrenen Mann an der Seitenlinie, der im Sommer ein ambitioniertes Team zusammenstellte.

In der Regionalliga Südwest liegt der 1. FC Saarbrücken in Führung, hat allerdings von seinem Vorsprung eingebüßt. Das hatte folgen: Trainer Dirk Lottner musste seinen Hut nehmen. Jetzt steht Ex-Jena-Coach Lukas Kwasniok an der Seitenlinie und soll die Mannschaft um Top-Torjäger Sebastian Jacob (17 Treffer in 18 Partien) nach oben führen.

In der Regionalliga Nord läuft wie im vergangenen Jahr vieles auf einen Zweikampf zwischen dem VfL Wolfsburg II und dem VfB Lübeck hinaus. In der letzten Saison holten sich die Wölfe den Meistertitel, verloren allerdings die anschließende Relegation gegen die U23 von Bayern München. Aktuell führt der VfL die Tabelle an, allerdings hat auch der traditionsreiche VfB Lübeck noch gute Chancen auf die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg in Liga drei.

Wird die Relegation 2019 im TV übertragen?

Noch steht nicht fest, ob und auf welchem Sender die Relegations-Spiele übertragen werden. Im vergangenen Jahr übertrug das ZDF die Relegations-Spiele zwischen der 3. Liga und der 2. Liga, während bei den Relegationsspielen der Regionalligisten MagentaSport live dabei war. Auch der Bayerische Rundfunk übertrug die Partien damals in seinem Livestream.

Wie oft setzte sich der Drittligist in der Relegation durch?

Statistisch gesehen hat der Drittligist große Chancen, über die Relegationsspiele in die 2.Bundesliga aufzusteigen. In acht von bislang elf Relegationen setzte sich eine Mannschaft aus Liga drei durch. Wir haben alle Spiele in der Tabelle für Euch zusammengefasst.

SaisonDrittligistZweitligistHinspielRückspiel
2008/09Paderborn LogoOsnabrueck Logo1:01:0
2009/10Ingolstadt LogoRostock Logo1:02:0
2010/11Dynamo LogoOsnabrueck Logo1:13:1 (n.V.)
2011/12Jahn LogoKSC Logo1:12:2
2012/13Osnabrueck LogoDynamo Logo1:00:2
2013/14Darmstadt LogoArminia Logo1:34:2 (n.V.)
2014/15Kiel Logo1860 Logo0:01:2
2015/16Würzburg LogoDuisburg Logo2:02:1
2016/17Jahn Logo1860 Logo1:12:0
2017/18KSC LogoAue Logo0:01:3
2018/19Wehen Wiesbaden LogoIngolstadt Logo1:23:2