Dynamo Dresden: Becker-Verpflichtung perfekt

Abwehrmann erhält Zweijahresvertrag plus Option

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 29.07.2020 | 14:05
Robin Becker bei der Braunschweiger Eintracht.

Bereits 60 Drittliga-Spiele Erfahrung: Robin Becker. ©Imago images/Christian Schroedter

Es wurde bereits über einen Transfer von Robin Becker zur SG Dynamo Dresden spekuliert, nun ist er in trockenen Tüchern. Wie die SGD am Mittwochnachmittag vermeldete, erhält er einen Vertrag bis 2022 mit Option auf Verlängerung.

„Die Verantwortlichen bei Dynamo Dresden verfolgen einen klaren und ehrgeizigen Plan für die Zukunft, mit dem ich mich voll identifiziere. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung bei der SGD und möchte dabei mithelfen, Dynamo wieder dahin zu bringen, wo ein solcher Verein mit dem Umfeld und diesen positiv verrückten Fans hingehört“, so Becker.

Erfahrung im Aufstiegsrennen

Der 23-Jährige wurde in der Jugend von Bayer Leverkusen ausgebildet und sammelte bei einer Leihe nach Heidenheim sowie nach seinem Wechsel nach Braunschweig bereits Zweitliga-Erfahrung. Nach dem Abstieg der Löwen agierte er als Stammspieler in Liga drei, trug als zweikampfstarker Defensivmann maßgeblich zum Aufstieg bei.

Ein großes Plus ist seine Variabilität: Becker kann als Außenverteidiger sowie in der Defensiv-Zentrale agieren. Bei der SGD wird Becker, der nicht mit Dynamos Sport-Geschäftsführer Ralf Becker verwandt ist, allerdings voraussichtlich als Rechtsverteidiger eingeplant sein.