Dynamo Dresden: Ex-Spieler Patrick Ebert nach Griechenland

Offensivmann wechselt zu Xanthi FC

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 12.10.2020 | 15:48
Patrick Ebert bei Dynamo Dresden

Patrick Ebert will künftig für den Xanthi FC jubeln. ©Imago images/Hentschel

Zwei Jahre trug Patrick Ebert das Dynamo-Trikot, ehe sein Vertrag im Sommer nicht verlängert wurde.  Zuletzt gehörte der 109-malige Bundesliga-Spieler zu den vertragslosen Spielern, dieser Status gehört nun allerdings der Vergangenheit an.

Am heutigen Montag meldete sich Ebert über Instagram aus den Geschäftsräumen seines neuen Vereins – dem Xanthi FC, der in der zweiten griechischen Liga antritt. Ein neues Kapitel wolle Ebert in der griechischen Region Westthrakien aufschlagen, wie er auf Englisch mitteilt.

Reichlich Auslandserfahrung

Für den gebürtigen Berliner ist der Xanthi FC die vierte Auslandsstation. 2012 wechselte er von seinem Heimatverein Hertha BSC zu Real Valladolid und überzeugte dort prompt mit 13 Scorer-Punkten in seiner ersten Saison. Eher spärlichen Einsatzzeiten in der nächsten Spielzeit folgte Anfang 2014 der Schritt nach Russland, zu Spartak Moskau.

Dort hatte der einstige U21-Europameister (2009) einen schweren Stand, es folgte die Rückkehr nach Spanien, wo er mit Rayo Vallecano in die zweite Liga ging, den Rot-Weißen aber in der nachfolgenden Spielzeit nicht zum Aufstieg verhelfen konnte.

Der FC Ingolstadt holte Ebert schließlich zurück nach Deutschland, dort und bei der SGD stockte er sein Zweitliga-Konto an Spielen auf 65 auf. In Xanthi trifft Ebert nun auf einen weiteren Weltenbummler: Die Mannschaft wird trainiert von Anthony Popovic, der als Spieler einst in Japan, England, Katar und seiner Heimat Australien auf dem Feld stand und als Trainer nach einer unglücklichen Episode beim türkischen Ersligisten Karabükspor zuletzt den zweimaligen australischen Meister Perth Glory coachte.