FCK: Neue Aufgabe für Hildmann?

Leitung des NLZ im Gespräch

Sascha Hildmann beim FCK

Bald wieder in Vereinskleidung? Sascha Hildmann ist als Leiter des NLZ im Gespräch. ©Imago images/MIS

Sascha Hildmann erfüllte sich mit der Übernahme des Trainerpostens beim FCK einen Traum. Der Ex-Spielers des Klubs und gebürtige Kaiserslauterer konnte dem Verein aber nicht wie erhofft zum Spitzenteam der Liga formen, die Trennung erfolgte nach einem desolaten Auftritt gegen Meppen.

Erfahrung in der Jugendarbeit

Den „Roten Teufeln“ bleibt er dennoch verbunden, wie er schon im Liga-Drei.de Promi-Tipp mit seiner Prognose zur Partie gegen Hansa zeigte. Nun könnte er auch wieder eine Aufgabe beim Klub übernehmen. Wie der „kicker“ (Ausgabe vom 25.11.2019) berichtet, machte die Vereinsführung dem ehemaligen Cheftrainer das Angebot, Leiter des NLZ zu werden. Das deckt sich mit Informationen von Liga-Drei.de.

Der 47-Jährige hat Erfahrung mit Jugendarbeit. Beim SV Elversberg trainierte er die U17 bevor er in den Nachwuchs von Mainz 05 wechselte. Die Führung des Nachwuchsleistungszentrums wurde nach dem Abschied von Manfred Paula zum Ende der vergangenen Saison auf mehrere Schultern verteilt, einen klassischen Leiter gibt es nicht mehr.

Sascha Hildmann wäre nun eine elegante Lösung, steht er doch ohnehin noch unter Vertrag, kennt sich wie gesagt mit Nachwuchsspielern aus und ist zudem in der Pfalz verwurzelt. Problematisch ist allerdings, dass dieses Angebot von einer Vereinsführung kommt, die nächste Woche wohl nicht mehr vorhanden ist. Aller Voraussicht nach wird der FCK nach der Mitgliederversammlung am Wochenende neu aufgestellt sein.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Bet3000? Jetzt exklusiven Bet3000 Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!