Hallescher FC: (K)ein Endspiel gegen Wehen Wiesbaden?

Brisantes Verfolgerduell steht an

Mathias Fetsch vom HFC beim Kopfball gegen Wehen Wiesbaden

Will mit dem HFC nach oben. Torjäger Mathias Fetsch zeigt sich angriffslustig. ©Imago/eibner

Es ist die Top-Begegnung des 30.Spieltags. Der Tabellendritte Wehen Wiesbaden gastiert beim nur um fünf Tore schlechter auf Rang vier platzierten HFC. Dass die Partie richtungsweisenden Charakter haben könnte, sehen die HFC-Beteiligten im Vorfeld allerdings nicht. Halle-Stürmer Mathias Fetsch erklärte gegenüber der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 23.03.2019): „Wenn wir gewinnen oder verlieren, ist nichts passiert. Auch der KSC und Osnabrück sind noch lange nicht durch“.

Restprogramm pro HFC

Auch wenn der HFC natürlich alles für die drei Punkte am Samstag investieren und zumindest den SVWW nicht wegziehen lassen will, haben die Hallenser noch ein Ass im Ärmel. Das Restprogramm spricht vom Papier her für die Mannschaft von Torsten Ziegner, die mit dem Duell beim KSC am letzten Spieltag nur noch einen Hochkaräter vor der Brust hat. In den nach Wehen Wiesbaden folgenden Partien warten vier Gegner, für die die Saison sportlich schon gelaufen ist.

Wir werden uns einen guten Plan zurecht legen. (Wehen Wiesbadens Dittgen)

Beim Gast aus Hessen, für den der Zweitliga-Aufstieg ein erklärtes Ziel ist, kommt es indes bereits am nächsten Spieltag zum Vergleich mit den Karlsruhern, die das Hinspiel (5:2 für Wehen Wiesbaden, Anm. d. Red.) sicherlich nicht auf sich sitzen lassen wollen, wie Max Dittgen gegenüber Liga-Drei.de erklärte. An den Spieltagen danach warten gleich drei Mannschaften, die im Tabellenkeller sitzen und dem SVWW sicherlich einen großen Kampf liefern werden.

Für das – zumindest aus hessischer Sicht – richtungsweisende Spiel am Samstag in Halle ist die Marschroute entsprechend klar auf Sieg gerichtet. „Wir werden uns sicherlich einen guten Plan zurechtlegen und den dann in die Tat umsetzen“, so Dittgen weiter.Dass sich der sonst so defensiv-starke HFC in den letzten beiden Partien gegen Hansa und Cottbus hinten anfällig präsentierte, soll der besten Offensive der Liga dabei in die Karten spielen.

HFC oder SVWW – wer gewinnt? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & mit bis zu 100€ gratis Guthaben aufs Spiel wetten!