Hallescher FC: Kommt Pagliuca doch?

Stürmer nach Probetraining interessant

Sportdirektor Ralf Heskamp vom HFC

Hat Ralf Heskamp doch noch Mittel für einen Neuzugang? ©Imago/Koehn

Obwohl der HFC Testspieler Kilian Pagliuca vorige Woche wieder nach Hause schickte und Trainer Torsten Ziegner erklärt hatte, den Kader nicht erweitern zu wollen, scheint der schweizer Stürmer nun doch einen Vertrag an der Saale zu unterschreiben.

Die Verhandlungen befinden sich auf der Zielgeraden. (Sportdirektor Ralf Heskamp)

Gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung sagte Sportdirektor Ralf Heskamp: „Die Verhandlungen mit dem Spieler und dem Verein befinden sich auf der Zielgeraden. Wir gehen davon aus, dass wir Anfang der kommenden Woche die endgültige Zusage bekommen.“

Wird Pagliuca ausgeliehen?

Gleichzeitig machten die Verantwortlichen aber auf den bereits bis an die Grenze belasteten Spieleretat aufmerksam, sodass offen bleibt, in welcher Form die Verpflichtung des Angreifers vom FC Zürich erfolgen soll. Eine Leihe wäre ein vorstellbares Modell, da der Spieler in Zürich noch Vertrag bis 2020 hat. Außerdem gab der FCZ sein Talent schon zweimal per Leihe an einen anderen Klub ab.

Da Torsten Ziegner ein System mit zwei Angreifern bevorzugt, braucht er dringend noch eine Alternative, falls von den beiden einzigen zentralen Spitzen Pascal Sohm und Mathias Fetsch eine ausfallen sollte. Dass der 22-jährige Pagliuca weiß, wo das Tor steht, hat er mit 14 Toren in 33 Spielen für die U21 des FC Zürich jedenfalls bewiesen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!