Hallescher FC verlängert Vertrag mit Kai Eisele

Keeper bleibt bis 2021

Kai Eisele beim Abschlag

Hat mit dem HFC Großes vor: Kai Eisele. ©Imago/Christian Schroedter

Kai Eisele hütet langfristig den Kasten des Halleschen FC. Wie die Saalestädter am heutigen Dienstagvormittag vermeldeten, wurde der Vertrag mit dem Keeper vorzeitig bis 2021 verlängert. Verwunderlich ist dies aufgrund seiner Leistungen nicht.

Zehn weiße Westen

Eisele kam vor der Saison von Hansa Rostock zum HFC und setzte sich als Stammkeeper durch. In allen 23 Saisonspielen stand er zwischen den Pfosten und hielt dabei starke zehnmal zu Null – Ligabestwert. Damit hat der 23-Jährige großen Anteil an Tabellenplatz drei.

Torwarttrainer Marian Unger ist dementsprechend überzeugt von seinem Schützling: „Er ist hervorragend ausgebildet, verfügt über eine ausgeprägte Torwarttechnik und strahlt jene Ruhe aus in seinen Aktionen auf dem Platz, die ein Team auf dieser neuralgischen Position braucht“, so Unger über Eisele, der das Torwart-Handwerk u.a. beim SC Freiburg lernte.

Der Keeper selbst schätzt den Verein und das ihm durch die vorzeitige Vertragsverlängerung entgegengebrachte Vertrauen und kann sich „mit den Zielen und der Entwicklung des Vereins zu einhundert Prozent identifizieren“, so Eisele, der außerdem bekennt, dass er sich in Halle sehr wohl fühle und glaubt: „Mit den Fans im Rücken können wir hier alle zusammen etwas Großes erreichen.“

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!