MSV Duisburg: Benger im Blick

Talent von Borussia Mönchengladbach passt ins Profil

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 16.06.2020 | 17:55
Ivica Grlic vom MSV Duisburg

Sportdirektor Ivica Grlic hat klare Vorstellungen von erneuerten MSV. ©Imago images/foto2press

Der MSV Duisburg hat für den Wiederaufbau nach dem Abstieg eine klare Marschrichtung etabliert: Die „Zebras“, die den Verein wieder zurück ins Unterhaus führen und dort nach Möglichkeit wieder etablieren sollen, müssen jung, hungrig und gut ausgebildet sein.

Unter dieser Prämisse hat Sportdirektor Ivica Grlic unter anderem Arne Sicker, Joshua Bitter oder auch Yassin Ben Balla geholt. Auch für die neue Saison, dann im besten Fall als Zweitligist, wird das Profil beibehalten. Nach Informationen von Liga-Drei.de hat der MSV mit Marcel Benger von Borussia Mönchengladbach einen weiteren Spieler ins Auge gefasst, der diese Voraussetzungen erfüllt.

Zeit für den nächsten Schritt

Der 21-Jährige spielte schon in der Jugend ein paar Jahre für die Meidericher, ehe er in das NLZ von Borussia Mönchengladbach wechselte. Dort gehört er zum Kader der U23, ist momentan aber bei den Profis eingebunden.

Als Führungsspieler der Zweiten Mannschaft war er einer der ersten Kandidaten, die für Marco Rose zur Verstärkung der Bundesliga-Mannschaft in Frage kamen. Der robuste Sechser kann physisch in jedem Fall seinen Mann stehen, bringt mit drei Toren und vier Vorlagen auch offensiv Qualitäten mit.

Nach drei Spielzeiten in Folge als Stammkraft in der Regionalliga West wäre es für den gebürtigen Krefelder sicherlich nicht verfrüht, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Die Borussia müsste freilich dabei mitspielen, hat der Rechtsfuß doch noch ein Jahr Vertrag bei den „Fohlen“.

Das Restprogramm des MSV Duisburg