Waldhof Mannheim: Deville will Weg fortsetzen

Angreifer will aufsteigen und bleiben

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 04.05.2020 | 11:09

Maurice Deville von Waldhof Mannheim

Maurice Deville hat den Aufstieg fest im Blick. ©Imago images/MaBo Sport

Waldhof Mannheim ist gegenüber anderen Drittligisten noch im Nachteil, was das Training angeht. Die Spieler sind noch immer individuell unterwegs, während anderenorts wieder in Gruppen auf dem Platz gearbeitet wird.

Keine Sorgen macht sich darüber Flügelspieler Maurice Deville im Gespräch mit der "Bild". Er glaubt an die Eingespieltheit seines Teams und erwartet sich und seine Kollegen innerhalb von zehn Tagen spielbereit, sollte die entsprechende Entscheidung der Behörden fallen.

Parallele zu Korte

Dass es tatsächlich noch einmal weitergeht mit der Saison 2019/20 kann sich der Luxemburger allerdings nur schwer vorstellen. Für ihn persönlich soll es aber trotz auslaufenden Vertrages weitergehen, kündigt er an: "Ich will mit Waldhof aufsteigen und in der 2. Liga spielen. Mein und unser Weg ist noch nicht beendet!"

Wie viele andere Vereine führen auch die Mannheimer momentan kaum konkrete Gespräche über die Zukunft. So ist Deville in einer vergleichbaren Lage, wie Gianluca Korte und offenbar ähnlich gelassen

Mit vier Toren und fünf Vorlagen muss sich der frühere Lauterer tatsächlich kaum Gedanken machen, ob es für ihn eine Fortsetzung der Laufbahn mindestens auf Drittliga-Niveau geben wird. Zu groß ist sein Anteil am Erfolg des SVW, den er 2018/19 mit neun Treffern und zwölf Vorlagen zum Aufstieg schoss.

Gelingt der Durchmarsch, dürfte das für ihn wie für den Verein wohl der letzte fehlende Anstoß zu einem neuen Kontrakt sein. Ein Hindernis gibt es allerdings, was den ein oder anderen Leistungsträger noch abhalten könnte.

Die Zukunft von Erfolgscoach Bernhard Trares ist noch ungeklärt. Bisher gab es keine Einigung über einen neuen Vertrag, stattdessen Gerüchte um Interesse aus der 2. Bundesliga.