Waldhof Mannheim will dranbleiben

Drei Gründe für eine starke Rückrunde

Maurice Deville und Jan-Hendrik Marx von Waldhof Mannheim

Maurice Deville (l.) ist nicht überrascht von der Platzierung des SVW. ©Imago images/MaBoSport

Dank Schützenhilfe und mit einem eigenen Sieg in einem verrückten Spiel gegen den Chemnitzer FC klettert der SV Waldhof Mannheim vorerst auf den dritten Platz. Als Aufsteiger eine absolute Überraschung, die keine EIntagsfliege bleiben soll, geht es nach den Mannheimern.

„Wir wollen da jetzt dranbleiben.“, gab sich Torschütze Maurice Deville bei Magenta Sport ehrgeizig. Die Vorzeichen sind in der Tat gut für dieses Vorhaben. Drei Punkte sprechen für eine Dauerhafte Präsenz der Waldhöfer in den oberen Tabellenregionen.

Qualität im Kader

Zum einen schwächeln die Favoriten wie Halle oder auch Braunschweig. Die Eintracht ließ erneut Punkte liegen, ebenso Unterhaching. Einige Teams, die vor der Saison als Aufstiegskandidaten galten, wie Magdeburg und Kaiserslautern, gerieten schon früh ins Hintertreffen.

Zudem hofft der SVW mit dem Erfolg gegen den CFC seine Heimspiel-Schwäche dauerhaft überwunden zu haben. Vier Spiele hatte der Aufsteiger zuvor im eigenen Stadion nicht getroffen. Seit Ende August hatte es keinen Heim-Dreier mehr gegeben.

Das beste Auswärtstem der Liga ist die Trares-Elf bereits, kommen jetzt zu Hause ein paar Zähler mehr hinzu, ist die Rechnung leicht aufgestellt.

Als dritten Punkt ist der Kader anzuführen. Nach den Verletzungen von Valmir Sulejmani oder Torwart Markus Scholz prognostizierten viele einen Einbruch. Doch diese und weitere Ausfälle wie zwischen zeitlich den von Gian-Luca Korte und aktuell Dorian Diring kompensierte die Mannschaft.

Gegen Chemnitz zeigten Arianit Ferati und Kevin Koffi, der endlich sein erstes Saisontor erzielte, dass auch von der Bank noch Qualität kommen kann. Koffi gab bei Waldhof-TV an, nun freier im Kopf zu sein und mehr Tore folgen zu lassen.

Sulejmani und Scholz kehren zudem in der Rückrunde zurück, Raffael Korte stand gegen den CFC erstmals wieder auf dem Platz. Auch ohne Winter-Transfers vergrößern sich also die Möglichkeiten des Trainers.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Unibet App holen & bequem auf das nächste Waldhof-Spiel tippen!