SV Meppen: Haris Hyseni im Anflug?

Stürmer trainiert beim SVM

SV Meppen Trainer Christian Neidhard

Bekommt Christian Neidhard in Kürze einen neuen Stürmer? ©Imago/Joachim Sielski

Der SV Meppen bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Drittliga-Saison. „Ein Stürmer hat Priorität, das ist klar“, sagte Co-Trainer Mario Neumann der Neuen Osnabrücker Zeitung und weiter: „Es wird wenige Kandidaten geben, die in das Beuteschema des SV Meppen passen.“ Bei einem Kandidaten scheint es nun aber konkreter zu werden. Offenbar besteht Interesse an Regensburgs Haris Hyseni.

Mittelstürmer bereits im Training

Der 24-Jährige wurde bereits am gestrigen Montag im Training des SVM gesichtet. Wie Jahn Regensburgs Geschäftsführer Christian Keller im Rahmen der Beierlorzer-Vorstellung gegenüber onetz.de sagte, wird der SSV den Vertrag mit dem Stürmer verlängern und ihn dann anschließend in die dritte Liga verleihen. Dieser Drittliga-Verein wird nun aller Voraussicht nach der SV Meppen sein.

Hyseni könnte beim SVM den Part als klassischer Stoßstürmer einnehmen. Mit seinen 1,92 Meter ist der Angreifer prädestiniert dafür. Außerdem kann er in der Offensive als Anspielstation fungieren und den Ball halten. Kurzfristig könnte Hyseni  den verletzten Benjamin Girth ersetzen. Wenn Girth wieder fit ist, würden den Emsländern dann zwei durchschlagskräftige Offensivspieler zur Verfügung stehen.

Hyseni kam Januar 2016 von Braunschweig II (40 Spiele, 14 Tore) nach Regensburg und erzielte in 50 Spielen neun Treffer für die Oberpfälzer. In der abgelaufenen Saison absolvierte er 31 Drittliga-Spiele für den SSV Jahn und würde daher wichtige Drittliga-Erfahrungen mitbringen.

Wo landet der SV Meppen am Ende der Saison? Jetzt wetten!