1. FC Kaiserslautern: Hainault kommt

Verteidiger wird ein Roter Teufel

Andre Hainault hier noch im Trikot des 1. FC Magdeburg

Andre Hainault steht vor einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern. ©Imago/Christian Schroedter

UPDATE: Nach Aussagen Hainaults in der Volksstimme läuft der Vertrag in Kaiserslautern über zwei Jahre.

Der ursprüngliche Artikel:

In dieser Woche wurde bekannt, dass Andre Hainault trotz eines neuen Angebots des 1. FC Magdeburg den Klub nach dem Aufstieg verlassen wird (unser Schwester-Portal Liga-Zwei.de berichtete). Nun steht nach Informationen von Liga-Drei.de fest, wohin es den Verteidiger stattdessen zieht. Der 1. FC Kaiserslautern soll sich die Dienste des Kanadiers gesichert haben.

Kriterium Drittliga-Erfahrung erfüllt

Die Verpflichtung Hainaults passt in das angekündigte Planungskonzept der Pfälzer, die sich bei den Zugängen verstärkt auf Spieler mit Erfahrung in der 3. Liga konzentrieren wollen. Das trifft auf den 31-Jährigen definitiv zu. Drei Jahre war der Defensivspezialist für den 1. FCM in der Liga aktiv.

Zwar kommt er in diesem Zeitraum auf Grund von Verletzungen auf bislang nur 32 Spiele , doch gerade nach seinem Comeback in dieser Spielzeit hat er seine Klasse bewiesen. In den letzten elf Spielen war er aus der Startformation von Trainer Jens Härtel nicht mehr wegzudenken.

Der Kader des 1. FCK nimmt nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga langsam Form an. Mit Torhüter Jan-Ole Sievers, Mittelfeldspieler Gino Fechner und Stürmer Lukas Spalvis wurden Verträge für die 3. Liga geschlossen, Flügelspieler Florian Pick kehrt nach seiner Leihe vom 1. FC Magdeburg auf den Betzenberg zurück. Dazu steht nun also offenbar ein Neuzugang für die Abwehr fest.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!