1. FC Kaiserslautern: Notzon-Abgang kein Thema

Sportdirektor bleibt am Betze

Boris Notzon auf der Bank des 1. FC Kaiserslautern

Weiterhin beim FCK: Sportdirektor Boris Notzon. ©Imago/Sportfoto Rudel

Die neue Saison in den Startlöchern, bereits am 10. Juni bittet Coach Michael Frontzeck seine Mannschaft zum Trainingsauftakt. Welche Akteure dann genau auf dem Platz stehen, ist weiterhin nicht sicher, die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit laufen weiterhin auf Hochtouren.

Notzon weiterhin am Betze

Da würde es nicht ins Konzept passen, dass der Sportdirektor, der genau dafür zuständig ist, den Absprung macht. Genau darüber wurde heute morgen spekuliert, in Kiel solle Boris Notzon ein Thema sein. Nach Liga-Drei.de-Infos ist an einem Wechsel des 38-Jährigen vom Betze an die Förde allerdings nichts dran.

Vielmehr konzentriert sich Notzon auf die Kaderplanung in Kaiserslautern und hat damit noch alle Hände voll zu tun. Mit den Verpflichtungen von beispielsweise Theodor Bergmann sowie Hendrick Zuck oder Christoph Hemlein landete der FCK Erfolge auf dem Transfermarkt allerdings verlassen auch noch einige Kicker wie Benjamin Kessel, Gervane Kastaneer oder Sebastian Andersson die Roten Teufel. Gesucht werden weiterhin Spieler mit Entwicklungspotential, sowie drittligaerfahrene Kicker mit Stammspieler-Qualität.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!