1. FC Kaiserslautern: Wer ersetzt Christian Kühlwetter?

Topscorer verpasst Heimspiel gegen Braunschweig

Christian Kühlwetter (r.) gegen Dominic Volkmer.

Für vier der letzten sieben Treffer des FCK verantwortlich: Christian Kühlwetter (r.). ©Imago/Eibner

Der 1. FC Kaiserslautern empfängt Eintracht Braunschweig – vor der Saison hätte man dem Duell auf dem Betzenberg wohl vorentscheidenden Charakter im Aufstiegsrennen zugeordnet. Doch die Realität ist eine andere, wie der Blick auf die Tabelle zeigt: Platz elf empfängt Platz 17.

Während für den FCK der Zug in Richtung 2. Bundesliga bei elf Punkten Rückstand auf Platz drei bereits abgefahren scheint, ist der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern. Verlieren die „Roten Teufel“ gegen die Eintracht, schmilzt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf mindestens sieben Punkte.

Kühlwetters Ausfall wiegt schwer

Um die Serie von fünf Spielen ohne Niederlage auszubauen, muss Trainer Sascha Hildmann seine Offensive umbauen. Christian Kühlwetter sah gegen Jena seine fünfte gelbe Karte und muss pausieren.

Wie schwer der Ausfall des 22-Jährigen wiegt, zeigt die Statistik. Acht Treffer und drei Vorlagen kann der im Nachwuchs des 1. FC Köln ausgebildete Angreifer vorweisen. Damit war er exakt an einem Drittel der Lauterer Treffer direkt beteiligt.

Zumal Kühlwetter gerade in bestechender Form ist und mit seinem Doppelpack gegen Jena bereits das dritte Spiel in Folge traf. Timmy Thiele, der bei vier Saisontoren steht, dürfte erste Alternative für das Duell mit der Eintracht sein und vom linken Flügel wieder ins Sturmzentrum rücken.

Wer stürmt links und rechts?

Doch damit ist es für Hildmann noch nicht vorbei. Antonio Jonjic, der sich zuletzt auf der rechten Seite festspielte, wird mit einem Außenbandriss rund vier Wochen fehlen. Beide Flügel müssen somit neu besetzt werden.

Auf der rechten Seite dürfte Florian Pick erste Wahl sein, der bereits gegen Jena für den verletzten Jonjic eingewechselt wurde. Auf der anderen Seite steht Christoph Hemlein nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung, doch auch Hendrick Zuck darf sich Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz gegen seinen Ex-Klub machen.

Gewinnt der FCK gegen Braunschweig? Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.16) bei bet-at-home auf Heimsieg wetten!