Andrist muss zwei Spiele zuschauen

Verein akzeptiert Strafmaß

Stephan Andrist sieht die rote Karte

Sah nach einem harten Einsteigen die rote Karte: Stephan Andrist (r.). ©Imago/Eibner

Der SV Wehen Wiesbaden muss zwei Spiele auf Mittelfeldmann Stephan Andrist verzichten. Wie der SVWW am heutigen Montagnachmittag bekannt gab, belegte der DFB den Offensivspieler mit der Sperre, der der Verein bereits zugestimmt hat.

Wer ersetzt ihn?

Beim 2:0-Sieg gegen den Halleschen FC hatte Andrist seinen Gegenspieler rüde an der Eckfahne gefoult und wurde dafür von Schiedsrichter Pascal Müller frühzeitig zum Duschen geschickt. Zuvor erhielt bereits der HFC einen Platzverweis, Gästetrainer Torsten Ziegner wurde vom Referee auf die Tribüne verwiesen.

Für SVWW-Coach Rüdiger Rehm bedeutet die Sperre, dass er nach der Länderspielpause in Karlsruhe umstellen muss. Wahrscheinlich ist die Hereinnahme von Nicklas Shipnoski, allerdings wäre auch eine andere Variante denkbar, wenn stattdessen Kyereh die rechte Außenbahn beackert und dafür Brandstetter neben Schäffler in den Sturm rückt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!