FCK: Derby als Endspiel für Schommers?

Erneute Gespräche mit Ehrmann nächste Woche

Boris Schommers beim FCK

Boris Schommers steht unter Druck. ©Imago images/Thomas Frey

Der FCK kommt nicht zur Ruhe. Die Entlassung von Torwarttrainer und Vereinsikone Gerry Ehrmann schlägt weiter hohe Wellen, die Fans lasten die Demission des Ur-Pfälzers auch dem Trainer Boris Schommers an, wie an den Reaktionen der Anhänger am Rande der Trainingseinheiten zu sehen war.

Die Unruhe kommt für die Lauterer zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, setzte sich die sportliche Talfahrt beim jüngsten 0:0 gegen den FSV Zwickau fort. Nun steht mit dem Derby gegen Waldhof Mannheim eine nicht nur für das Prestige sondern auch die Tabellensituation enorm wichtige Partie auf dem Programm – die für Schommers zum Endspiel werden könnte.

So vermeldet zumindest der Kicker (Ausgabe vom 27.2.2020), dass eine Entlassung des Fußballlehrers im Falle einer Niederlage gegen den Waldhof nicht ausgeschlossen sei. Das ohnehin schon brisante Derby gegen den SVW könnte so zum Schicksalsspiel für Schommers und den ganzen Verein werden.

Keine Einigung

Der FCK bemüht sich derweil aktuell um eine weitere Beruhigung der Situation, ein am gestrigen Mittwoch anberaumtes „offenes Gespräch“ – wie es von Vereinsseite heißt – zwischen dem Klub und dem entlassenen Ehrmann brachte allerdings noch keine Einigung. In der kommenden Woche sollen die Gespräche fortgeführt werden.

Kurios: Dann könnte sich die Situation auf dem Betzenberg allerdings schon wieder komplett geändert haben, wenn wie oben gesehen die Zukunft des Trainers womöglich von einem Punktgewinn in Mannheim abhängt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betfair? Jetzt exklusiven betfair Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!