FCK: Hainault bleibt auf dem Betzenberg

Einjahresvertrag in spezieller Rolle

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 03.08.2020 | 15:17
André Hainault beim FCK

André Hainault absolvierte bisher 65 Partien für den FCK. ©Imago images/foto2press

Es sah danach aus, als müsste Abwehrmann André Hainault Abschied nehmen aus Kaiserslautern, doch dazu wird es nicht kommen. Wie die Roten Teufel am heutigen Montagnachmittag vermeldeten, erhält der Routinier einen Einjahresvertrag und soll dabei als Anführer bei der U21 sowie als „Stand-by-Profi“ agieren.

„André Hainault ist eine Persönlichkeit und identifiziert sich zu 100% mit dem FCK. Wir freuen uns sehr, dass André als Führungsspieler die neu aufgestellte U21 verstärkt“, so Sportdirektor Boris Notzon. „Er wird mit seinen Führungsqualitäten seine Erfahrung an unsere jungen Spieler weitergeben.“

Tür ist offen

Die von Alexander Bugera trainierte U21 des Vereins bereitet sich derzeit auf die kommende Saison vor, am Freitag steht das erste Testspiel auf dem Programm. Die FCK-Talente führen soll also künftig Hainault, allerdings ist es nicht ausgeschlossen, dass der 34-Jährige in der kommenden Saison  auch in der dritten Liga auf dem Feld steht. „Er ist in einem sehr guten körperlichen Zustand und wird daher jederzeit bei den Profis eingreifen können, sollte dies vom Trainerteam gewünscht sein“, so Notzon.

Für Hainault geht seine Reise im deutschen Fußball damit weiter. 2013 wechselte er aus Schottland zum VfR Aalen in die 2. Bundesliga. 2015 ging es zum 1. FC Magdeburg eine Spielklasse tiefer – mittlerweile sammelte Hainault bereits 88 Drittliga-Einsätze. Ob als Stand-by-Profi noch weitere hinzukommen? Die kommende Saison wird es zeigen.