FCK: Leverkusen-Interesse an Lennart Grill?

Torhüter mit starker Entwicklung

Lennart Grill beim 1. FC Kaiserslautern

Macht durch gute Leistungen auf sich aufmerksam: FCK-Torhüter Lennart Grill. ©Imago images/foto2press

Lennart Grill geht voran beim FCK. Zu Saisonbeginn hatte er dabei noch Mühe und den einen oder anderen Wackler, allerdings erfolgte bei ihm wie bei der gesamten Mannschaft eine Steigerung. In der starken Serie vor der Winterpause hielt der Lauterer Pokalheld in drei von sechs Partien die Null.

Die guten Leistungen des 20-Jährigen sind offenbar auch andernorts nicht verborgen geblieben. So steht Grill laut Kicker (Ausgabe vom 20. Januar 2020) auf der Liste von Bayer Leverkusen, wenn es um die langfristige Nachfolge der derzeitigen Nummer eins Lukas Hradecky geht.

Ähnliche Vorgehensweise

Unwahrscheinlich ist das nicht, machte Bayer doch gute Erfahrungen mit einem Keeper, der in der dritten Liga Erfahrungen sammelte. Die Rede ist von Bernd Leno, der 57 Mal für den VfB Stuttgart II in der Spielklasse auflief und 2011 nach Leverkusen wechselte – sein restlicher Werdegang ist bekannt.

Auch, dass die Lauterer Torwartschule für Qualität steht, ist kein Geheimnis. So schafften es bereits mehrere Torhüter aus dem Stall von Urgestein Gerry Ehrmann in den Profifußball. Einen sofortigen Grill-Abschied hätten die Roten Teufel nicht zu befürchten, aktuell sucht Bayer eher eine kurzfristige Alternative zu Hradecky. Grill wäre aber offensichtlich eine Option, wenn es um die Zukunft im Leverkusener Tor geht.

Auch die Roten Teufel planen allerdings mit Grill, sein Vertrag am Betzenberg läuft noch bis 2021. Unterdessen hält die Produktion in der Ehrmannschen Torhüter-Schule übrigens nicht an. Mit dem 18-Jährigen Lorenz Otto scharrt bereits das nächste Torwart-Talent mit den Hufen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!