FCK: Wechsel von Grill nach Leverkusen fix

Klub bestätigt den Transfer

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 08.04.2020 | 13:18

Lennart Grill beim FCK

Spielte sich beim FCK in den Fokus: Lennart Grill. ©Imago Images/Carmele tmc Fotografie

Update (08.04.):
Der FCK hat den Wechsel soeben offiziell bestätigt. Lennart Grill wird sich zur neuen Saison Bayer Leverkusen anschließen und beim Bundesligisten einen Vertrag über vier Jahre unterzeichnen. Über die Höhe der Ablöse machten die Roten Teufel keine Angaben.

"Es muss unser Ziel sein, unsere Leistungsträger langfristig beim FCK zu halten. In diesem Fall haben wir aber in Abwägung der Vertragslaufzeit des Spielers und dem wirtschaftlichen Gesamtpaket entschieden, Lennart Grill die Freigabe zum Ende der laufenden Spielzeit zu erteilen", so Sportdirektor Boris Notzon.

Update (27.3.):
Wie Sport1 berichtet, soll der Wechsel von Lennart Grill nach Leverkusen fix sein. Die Klubs seien sich schon seit Wochen einig und für den Torhüter soll eine Ablösesumme von rund zwei Millionen Euro fließen. Beim Bundesligisten soll Grill einen Vertrag über vier Spielzeiten unterzeichnen. Die Klubs wollen den Transfer in den kommenden Wochen offiziell bekanntgeben.

Update (26.3.):
Der Wechsel von Lennart Grill vom FCK zu Bayer Leverkusen wird immer konkreter. Laut Rheinpfalz haben sich beide Vereine bereits auf eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro geeinigt.

Unser Ursprünglicher Artikel (12.3.):
Im Januar machte diese Meldung bereits die Runde: Bayer Leverkusen sucht einen langfristigen Nachfolger von Keeper Lukas Hradecky und hat dabei ein Auge auf Lauterns Lennart Grill geworfen. War damals vom bloßen Interesse die Rede, scheint Bayer nun ernst zu machen.

Laut Kicker (Ausgabe vom 12.03.2020) seien die Leverkusener mit Grill schon sehr weit. Die finanzielle Situation des FCK dürfte dem Werben des Bundesligisten jedenfalls entgegen kommen. Grill hat bekanntlich noch bis 2021 Vertrag, nur bei einem Verkauf in diesem Sommer könnten sich die klammen Kassen füllen.

Dass sich die Leverkusener auch in unterklassigen Ligen nach Torwart-Talenten umschauen, beweist das nun doch schon lange zurückliegende, aber nicht minder aktuelle Beispiel Bernd Leno, den Bayer damals vom VfB Stuttgart verpflichtete. Bei den VfB-Profis kam Leno damals nicht zum Zug, allerdings in der dritten Liga exakt 57 Mal.

Chance für Spahic?

Der 21-Jährige Grill hat jetzt 45 Drittliga-Einsätze in seiner Vita und deutet sein Potential trotz nicht von der Hand zu weisenden Unsicherheiten an. Für den FCK wäre ein Abgang im Sommer ohne Frage ein Schwächung. Allerdings hat er mit Avdo Spahic einen Torhüter in der Hinterhand, der seine Qualität in Liga drei bei Energie Cottbus bereits unter Beweis gestellt hat.

"Er ist ein junger und sehr, sehr talentierter Torhüter", sagte Kult-Torhüter und Landsmann Tomislav Piplica, der Spahic außerdem bei der bosnischen Nationalmannschaft empfehlen wollte, vor knapp eineinhalb Jahren bei Liga-Drei.de. Abgesehen von Spahic: Mit Lorenz Otto scharrt das nächste Torwart-Talent mit den Hufen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter NEO.bet? Jetzt exklusiven NEO.bet Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!