FCK: Saibene muss basteln

Drei gesperrte Spieler gegen Verl

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 13.01.2021 | 12:37
Tim Rieder (2.v.r.) beim Liga-Auftakt gegen Dynamo Dresden.

Tim Rieder (2.v.r.) stand bislang an allen Spieltagen in der Startformation. ©imago images/Picture Point

Nur ein Sieg aus den letzten sechs Partien, dabei lediglich fünf eigene Treffer: Der FCK tritt auch weiterhin auf der Stelle. Vor der nicht gerade leichten Auswärtsfahrt nach Verl am kommenden Sonntag werden die Baustellen für Trainer Jeff Saibene aber nicht gerade kleiner, wird er seine beim 0:0 gegen Viktoria Köln immerhin defensiv kompakt auftretende Mannschaft umbauen müssen.

Kenny Prince Redondo, Tim Rieder und Marius Kleinsorge sahen beim torlosen Remis jeweils ihre fünfte gelbe Karte und fehlen gegen den Aufsteiger. Speziell Rieder und Redondo werden eine Lücke reissen, war das Duo schließlich im denfensiven Mittelfeld bzw. auf der linken, offensiven Außenbahn gesetzt.

Zimmer gleich in die Startelf?

Bleibt es beim zuletzt praktizierten 4-1-4-1 könnte Janik Bachman nach verbüßter Rotsperre wieder in die Startelf rücken und Rieder auf der Position vor der Abwehr ersetzen. Sollte Carlo Sickinger nach auskurierter Krankheit wieder eine Option darstellen, wäre der Kapitän allerdings die spielstärkere Alternative – mit Blick auf die zuletzt oftmals brachliegende Offensive der „Roten Teufel“ sicherlich nicht die schlechteste Alternative.

Wer statt Redondo den linken Flügel beackert, dürfte wohl auch davon abhängen, wie weit und auf welcher Position Saibene Rückkehrer Jean Zimmer sieht. Die Leihgabe aus Düsseldorf kann auf der rechten Flanke defensiv wie offensiv agieren. Sollte Saibene den  27-Jährigen als rechtes Glied des Vierer-Mittelfeldes sehen, könnte Daniel Hanslik die Seite tauschen und Redondo ersetzen, zumal mit Kleinsorge eine weitere Alternative auf rechts wie eingangs erwähnt fehlt.

Sollte Zimmer doch eine Position weiter hinten gebraucht werden, könnte Hanslik aber auch auf rechts bleiben. In der Pole Position um den Platz von Redondo dürfte sich dann Hendrick Zuck befinden.