FCK: Schwere Bedingungen in Aspach

Hitze und Platz machen Probleme

Sascha Hildmann vom FCK

Sascha Hildmann will für sein Team keine Entschuldigungen gelten lassen. ©Imago images/Eibner

Der FCK steht nach dem Remis zu Hause bereits unter gewissem Zugzwang, will daher gegen Sonnenhof Großaspach unbedingt gewinnen. Cheftrainer Sascha Hildmann, letzte Saison noch beim Gegner an der Seitenlinie sieht aber mehrere Probleme auf sich und seine Mannschaft zukommen.

Rasen-Zustand fraglich

Fast das geringste Problem ist dabei die Erkrankung von Theodor Bergmann. Schwerer wiegen für den 47-Jährigen die äußeren Bedingungen. Zum einen sah er sich gezwungen auf Grund der herrschenden Temperaturen das Trainingspensum zu reduzieren.

Ich hoffe, dass es am Samstag nicht ganz so heiß wird wie letztes Jahr, da war es ein Glutofen“, erinnert er sich an den zweiten Spieltag der Vorsaison, als der FCK ebenfalls in der Mechatronik Arena antreten musste. In taktischer Hinsicht wolle er aber nicht wegen des Wetters zurückhaltender agieren.

Neben der Hitze droht auch das Spielfeld für eine unangenehme Überraschung zu sorgen, den bei einem Schlager-Konzert am letzten Wochenende wurde das Grün reichlich ramponiert. Auch hier erinnert sich Hildmann an seine Zeit bei der SGA und die Zustände nach Konzerten im Stadion. „Es wurde immer ein Teil erneuert, der Rest war viel Sand.“

Sollte auch an diesem Samstag der Rasen nicht in gutem Zustand sein, erwartet der gebürtige Pfälzer dennoch von seiner Mannschaft, die Bedingungen anzunehmen und Fußball zu spielen. Anders als beim Wetter werde die Bespielbarkeit des Feldes aber in taktische Überlegungen miteinbezogen, kündigte Hildmann an, notfalls mit einfacheren Mitteln zu agieren.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Bethard? Jetzt exklusiven Bethard Bonus sichern & bis zu 50€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!