FCK trennt sich von Gerry Ehrmann

Torwart-Trainer überwirft sich mit Schommers

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Sonntag, 23.02.20 | 17:32

Nicht mehr gefragt. Gerry Ehrmann ist vom FCK freigestellt worden. ©imago images/eibner

Update 17:30 Uhr:
Der FCK hat die Freistellung von Torwarttrainer Gerry Ehrmann inzwischen offiziell bestätigt. Eine Reihe interner Vorkommnisse habe den Verein zu diesem Schritt gezwungen.

Der ursprüngliche Artikel von 14:13 Uhr:
Paukenschlag am Betzenberg. Der FCK hat am Sonntag seinen langjährigen Torwart-Trainer Gerry Ehrmann freigestellt. Ein entsprechender kicker.de-Bericht deckt sich mit Liga-Drei.de-Informationen. Ehrmann soll sich mit Cheftrainer Boris Schommers überworfen haben. Ehrmann, der in den 80er-Jahren zum 1.FC Kaiserslautern kam und über viele Jahre die Nummer eins der Pfälzer war, prägte auch nach seiner aktiven Karriere das Torwart-Wesen beim FCK.

Letzte Identifikationsfigur

Als Torwart-Trainer formte der 61-Jährige Tim Wiese, Kevin Trapp oder Roman Weidenfeller zu späteren Nationalspielern. Auch die aktuelle Nummer eins des 1.FC Kaiserslautern, Lennart Grill, ging durch die berüchtigte ‚Ehrmann-Schule‘.

Nicht nur sportlich ist die Freistellung von Ehrmann eine herbe Schwächung, gilt er doch auch als letzte Identifikationsfigur, die dem Verein auch in den schlechten Jahren immer treu geblieben ist. Durch die Demission von Ehrmann dürften die Fans am Betzenberg, die ihn vor jedem Spiel lautstark feierten, nun auf die Barrikaden gehen.

Schon mal auf 3.Liga getippt? Jetzt aktuellen Sportwetten Vergleich anschauen & passenden Wettanbieter finden.