FCK: Wende bei Damian Roßbach?

Linksverteidiger kommt wohl doch nicht

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 20.07.2020 | 09:32
Damian Roßbach beim KSC

Damian Roßbach bestritt in der abgelaufenen Saison 23 Spiele für den KSC. ©Imago images/Noah Wedel

Mit Marius Kleinsorge sowie Alexander Winkler brachte der FCK seine ersten beiden Neuzugänge schon früh unter Dach und Fach, wie geht es allerdings weiter in den Personalplanungen der Roten Teufel?

Ein Neuzugang, der folgen sollte, ist Damian Roßbach, zumindest wenn es nach einem Bericht in der Sonntagsausgabe der „Badischen Neuesten Nachrichten“ ging. Am heutigen Montag vermeldete allerdings der Kicker (Ausgabe vom 20.07.2020), dass Roßbach nicht zum FCK wechseln wird.

Außenverteidiger benötigt

Dabei dürfte klar sein: Auf den defensiven Außenbahnen haben die Roten Teufel noch etwas zu tun. Mit Philipp Hercher sowie Dominik Schad stehen nach aktuellem Stand lediglich zwei Außenverteidiger im Kader. Zwar könnte Neuzugang Winkler auch als Linksverteidiger in einer Vierer-Abwehrkette agieren, wird aber wohl für das Zentrum eingeplant werden.

Ein Transfer von Roßbach hätte also Sinn gemacht, zumal der gebürtige Frankfurter die Erfahrung von 64 Drittliga- sowie 66 Zweitliga-Partien mit auf den Betzenberg gebracht hätte. Ob ein Transfer zu einem zukünftigen Zeitpunkt noch zustande kommt, bleibt abzuwarten.