Hansa Rostock: Fabian Graudenz im Probetraining

25-jähriger Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim FSV Frankfurt

René Schneider, Hansa Rostock

Kann Fabian Graudenz auch René Schneider überzeugen? ©Imago/Hartenfelser

Hansa Rostock hat Verteidiger Oliver Hüsing wie erwartet verpflichtet. Der 24-Jährige kommt ablösefrei aus Ungarn und unterschrieb einen Vertrag bis zum Sommer 2019 an der Ostsee. „Ich habe richtig Bock auf Hansa“, gab der Spieler nach seiner Verpflichtung zu Protokoll.

Reagiert Hansa auf den Quiring-Ausfall?

Die Hansa-Kogge ist jedoch weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Spielzeit, aktuell darf sich mit Fabian Graudenz ein weiterer Spieler im Probetraining präsentieren. Der offensive Mittelfeldspieler, der auch flexibel auf den beiden Außenbahnen einsetzbar ist, spielte zuletzt beim FSV Frankfurt.

Der 25-Jährige verbrachte den größten Teil seiner Karriere im HSV-Dress, dort durchlief der gebürtige Hamburger mehrere Jugendteams. 2013 zog es ihn dann zur Reserve von St. Pauli, nach zwei Jahren führte seine sportliche Reise dann an den Aachener Tivoli. Zur letzten Saison schloss sich Graudenz dann dem FSV Frankfurt an, dort kam er in 26 Spielen zum Einsatz und konnte drei Tore sowie fünf Vorlagen beisteuern.

Mit Graudenz wäre Rostocks Offensivabteilung um eine Alternative reicher, zumal Christopher Quiring verletzungsbedingt einige Zeit ausfallen wird. Der 26-Jährige zog sich laut NNN eine Sehnen-Ruptur im rechten Oberschenkel zu, er wird voraussichtlich drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

Wo landet Hansa Rostock 2018? Jetzt wetten!