Hansa Rostock: Vertragsauflösung mit Ex-Trainer Brand

Einvernehmliche Einigung erzielt

Christian Brand coacht den FC Hansa Rostock

Einigung erzielt: Der FCH löst den Vertrag mit Ex-Coach Christian Brand auf. ©Imago

Die nächste Vertragsauflösung eines Ex-Trainers in Liga drei. Nachdem wenige Minuten zuvor der VfL Osnabrück die Übereinkunft mit Joe Enochs bekannt gab, vermeldet nun auch der FCH eine Einigung mit Christian Brand und zwar „einvernehmlich auf die sofortige Vertragsauflösung“, wie es in einer Pressemitteilung des Vereins heißt. Über die genauen Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Klassenerhalt geschafft

Brand wurde im Mai vergangenen Jahres von seinen Aufgaben entbunden, sein Vertrag lief allerdings noch bis zum Ende der Saison 2018/19. „Wir haben mit Christian Brand gute Gespräche geführt und uns auf eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung einigen können“, so der Vorstandsvorsitzende Robert Marien, der Brand außerdem dafür dankt, „dass er die Mannschaft Ende 2015 in einer schwierigen Situation übernommen und vor dem Abstieg bewahrt hat.“

Auch für Brand war der Nichtabstieg ein einschneidendes Erlebnis. „Ich werde die Zeit als Cheftrainer des F. C. Hansa Rostock immer als besonders intensiv in Erinnerung behalten, vor allem wegen des Kraftakts zum Klassenerhalt 2016“, so der Ex-Coach des FCH. Er wünsche nun allen Mitarbeitern und Fans, „dass der große Traum von der Rückkehr in die zweite Liga bald in Erfüllung geht.“