MSV Duisburg: Cauly nach Paderborn

Brasilianer wechselt ablösefrei

Cauly (l.) gegen Philipp Klement.

Auf Philipp Klement (r.) wird Cauly in Paderborn nicht mehr treffen. ©imago images/MaBoSport

Nach zwei Jahren und dem Abstieg in die 3. Liga trennen sich die Wege des MSV Duisburg und Cauly. Bereits vor rund zwei Wochen berichtete unserer Schwesterseite Liga-Zwei.de, dass Paderborn am Brasilianer interessiert ist. Wie die „Zebras“ und der SCP nun bekannt gaben, ist der Transfer beschlossene Sache.

Torgefahr in Liga zwei bereits bewiesen

Cauly unterschreibt an der Pader für die kommenden beiden Spielzeiten. „Cauly zählt zu unseren Wunschspielern. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für Paderborn entschieden hat. Cauly ist technisch stark, kann seine Mitspieler gut in Szene setzen und verfügt zudem über einen guten Abschluss. Mit ihm sind im Mittelfeld zukünftig noch besser aufgestellt“, so SCp-Geschäftsführer Markus Krösche.

Cauly wurde in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet, über den Stadtrivalen Fortuna wechselte er 2017 an die Wedau. Für die „Zebras“ kam der offensiv variabel einsetzbare 23-Jährige in 59 Pflichtspielen zum Einsatz, 55 davon in der 2. Bundesliga. Insgesamt erzielte er dabei zwölf Treffer und bereite sieben weitere vor.

In der abgelaufenen Spielzeit gehörte er zum Stammpersonal, 24 seiner 28 Einsätze absolvierte er in der Startelf. Durch den Abstieg greift eine Klausel in seinem Vertrag, die ihm einen ablösefreien Wechsel und damit eine Zukunft in der 1. Bundesliga ermöglicht.

Schon Mitglied beim Wettanbieter sportingbet? Jetzt aktuelle sportingbet Erfahrungen lesen & mit bis zu 180€ gratis Guthaben auf Duisburg tippen!