MSV Duisburg: Interesse an Fabian Schnellhardt?

MSV-Verantwortliche strecken offenbar Fühler aus

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Samstag, 03.10.2020 | 08:19
Fabian Schnellhardt beim MSV Duisburg

Fabian Schnellhardt (vorne) ging einst beim MSV Duisburg voran. ©Imago images/Picture Point

Über 100 Mal streifte sich Fabian Schnellhardt das MSV-Trikot über und zeigte dabei auch in seinen zwei Zweitliga-Spielzeiten für die Zebras derart starke Leistungen, dass nach dem Abstieg der Duisburger der SV Darmstadt 98 zuschlug.

20 Einsätze verzeichnete der 26-Jährige dort in der Spielzeit 2019/20, stand allerdings nur 13 Mal in der Startelf. In der laufenden Saison ist er bisher nur Ergänzungsspieler, saß lediglich auf der Bank. Folgt eine Veränderung? Laut Informationen von Reviersport ist der MSV Duisburg an einer Rückholaktion interessiert, Gespräche mit Spieler und Berater würden bereits laufen.

Qualität im Mittelfeld

Für die Zebras käme mit Schnellhardt viel Qualität ins zentrale Mittelfeld, wo Torsten Lieberknecht seine Formation noch nicht gefunden hat. Am ersten Spieltag sollte Wilson Kamavuaka den defensiven Part geben, während Mirnes Pepic in der Offensive die Fäden zieht. Das schlug Fehl. Gegen Zwickau waren es Maximilian Jansen, Sinan Karweina und Lukas Scepanik, die den Ton angaben – eine deutliche Steigerung.

Will Lieberknecht das Mittelfeld wie gegen Zwickau stärken, wäre eine weitere personelle Alternative sicherlich sinnvoll, zumal Schnellhardt, wie in vergangenen Tagen beim MSV zu sehen, als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive agieren kann. Nichtsdestotrotz wird auch bei einem Blick auf Schnellhardts Scorer-Statistiken klar: Die dringend benötigte Torgefahr aus dem Mittelfeld würde auch er nicht mitbringen.

Letztlich ist auch die Frage, wie der SV Darmstadt 98, bei dem Schnellhardt noch bis 2022 unter Vertrag steht, mit dem gebürtigen Leinefelder plant. Victor Palsson ist bei den Lilien im defensiven Mittelfeld gesetzt, in der Kreativzentrale haben die Hessen mit Tobias Kempe, Marvin Mehlem oder Seung-ho Paik neben Schnellhardt mehrere Möglichkeiten. Klarheit darüber, ob Schnellhardt tatsächlich zurück zu den Zebras galoppiert, gibt es am Montag. Dann schließt nämlich bekanntlich das Transferfenster.