MSV Duisburg: Neuer Vertrag für den Kapitän

Bajic bleibt als Standby-Profi am Ball

Branimir Bajic vom MSV Duisburg

Wir dem MSV auch in Zukunft erhalten bleiben: Branimir Bajic ©Imago

Im Sommer 2010 streifte Branimir Bajic sich erstmals das MSV-Trikot über, seitdem war der 37-Jährige in 121 Zweitliga- und 72 Drittligapartien für die Meidericher am Ball. Wie von Liga-Drei.de bereits vor Wochen berichtet, wird die Zusammenabreit mit dem Routinier fortgesetzt.

Über die Saison 2017/18 hinaus

„Brani hat viele Verdienste. Er ist für den Fall der Fälle für uns sehr wertvoll“, äußerte sich MSV-Manager Ivo Grlic in der BILD (Ausgabe vom 07.03.2017) zum neuen Kontrakt zwischen dem Verein und Bajic. Laut Arbeitspapier wird der Innenverteidiger, der im aktuellen Kalenderjahr aufgrund von Adduktorenbeschwerden noch nicht zum Einsatz kam, beim MSV in der kommenden Saison nur noch im Notfall seine Treter schnüren und aushelfen.

Brani hat viele Verdienste. (Ivo Grlic)

Doch auch über die kommenden Spielzeit hinaus wird Bajic den Meiderichern erhalten bleiben, dann allerdings in einer anderen Funktion, genauere Aufgabengebiete müssen allerdings noch festgelegt werden. Angesichts der aktuellen Tabellenkonstellation in der 3. Liga sieht es so aus, als dürfte sich Bajic in der kommenden Saison als Standby-Akteur in der 2. Bundesliga beweisen.

Gewinnt der MSV gegen Wehen WiesbadenJetzt wetten!