MSV Duisburg schnappt sich Dominic Volkmer

Abwehrmann erhält Zweijahresvertrag

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 31.07.2020 | 15:29
Dominic Volkmer bei Carl Zeiss Jena

Stand in der vergangenen Saison noch für Carl Zeiss Jena auf dem Feld: Dominic Volkmer. ©Imago images/Karina Hessland

Der MSV Duisburg hat einen neuen Abwehrspieler: Dominic Volkmer wird künftig, die Rückennummer vier tragend, an der Wedau auf dem Platz stehen. Die Zebras gaben die Verpflichtung des Innenverteidigers, der einen Vertrag über zwei Jahre erhält, am heutigen Freitag bekannt.

„Ein groß gewachsener Innenverteidiger, jung, aber doch schon mit Erfahrung. Zudem hat er unter Beweis gestellt, dass er bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Dominic ist für Torsten Lieberknecht, unseren Chefscout Chris Schmoldt und mich der absolute Wunschspieler gewesen – und er hatte Angebote aus der zweiten Liga und von richtig starker Drittliga-Konkurrenz“, so Sportdirektor Ivo Grlic.

Gehörig Drittliga-Erfahrung

Der gebürtige Bremer Volkmer stand einst bereits zwei Spielzeiten für den SV Werder II in der dritten Liga auf dem Feld, ehe er 2018 nach Regensburg wechselte. Dort konnte er sich allerdings nicht wie erhofft durchsetzen, stattdessen folgte eine Leihe nach Jena. Der FCC verpflichtete Volkmer fest, im Paradies ging er einen Großteil der Saison als Stammspieler und Kapitän voran. Insgesamt kann der 24-Jährige bereits 98 Drittliga-Einsätze vorweisen.

Dabei spielte er sich in die Notizbücher des MSV, auch, weil sich den Duisburgern durch Linksfuß Volkmer beim Spielaufbau neue Möglichkeiten eröffnen. Diskussionen gab es bei den Verantwortlichen über die Verpflichtung des Innenverteidigers keine: „Als wir jetzt über ihn gesprochen haben, haben wir festgestellt, dass wir schon lange um die gleiche Person buhlen – da mussten wir also gar nicht mehr diskutieren“, schmunzelt Trainer Torsten Lieberknecht.