SpVgg Unterhaching: Stadionvorstellung

Der Alpenbauer Sportpark im Detail

Der Alpenbauer Sportpark in Unterhaching

Der Alpenbauer Sportpark, Heimstätte der SpVgg Unterhaching. ©Imago/Schiffmann

Liga-Drei.de stellt Euch bekanntlich die Stadien der Aufsteiger vor. Nach der Hänsch-Arena in Meppen, begeben wir uns dafür heute in die Münchner Vorstadt. Nach der 0:3-Niederlage bei Bremen II am vergangenen Wochenende, feiert die SpVgg Unterhaching am Freitag ihre Heimpremiere in der Drittliga-Saison 2017/18 gegen den Karlsruher SC.

Name: Alpenbauer Sportpark (Anfahrt)
Fassungsvermögen: 15.053 Zuschauer
Sitzplätze: 6.874, davon 6.111 überdacht
Stehplätze: 8.179
Rollstuhlplätze: 25
Gästeblock: Nord-Ost-Ecke (Was darf ich mitnehmen?)

Historie

Der junge Unterhachinger Sportpark wurde 1990 zunächst als Freizeitzentrum mit See und Biotop geplant. Nachdem die SpVgg jedoch Ende der 1990er von Erfolg zu Erfolg eilte und sogar in die Bundesliga aufstieg, mussten stetig Umbauten am Stadion vorgenommen werden.

Durch den Bau einer Ost- und die Erweiterung der Nordtribüne, der Implementation einer Rasenheizung sowie der Einrichtung eines VIP- wie auch eines Pressebereichs wurden in Unterhaching sämtliche Auflagen des DFB für den Profifußball erfüllt.

Aus dieser Bundesliga-Zeit unvergessen ist der 20.05.2000. Die SpVgg besiegte Bayer Leverkusen am letzten Spieltag der Saison mit 2:0 und machte damit den FC Bayern München, der zeitgleich nur ein paar Kilometer weiter im Olympiastadion spielte, zum deutschen Meister.

Im Vergleich zu anderen Stadien weist der Alpenbauer Sportpark einige Charakteristika auf. Hinter der Südtribüne befindet sich zum Beispiel das Sportheim, in dem noch immer eine Gaststätte betrieben wird und das dem Stadion einen ursrpünglichen Charme verleiht.

Fernsehzuschauern wird sofort das Gefährt zwischen Süd- und Osttribüne auffallen. Dort steht seit eh und je der Mannschaftsbus der gegnerischen Mannschaft auf prominentem Platz geparkt.

Auch wenn kein Profi-Spiel stattfindet, ist der Sportpark nicht verwaist. Neben dem Stadion befinden sich die Trainingsplätze der Profis sowie der Jugendteams der SpVgg. Hier tragen die U19-Junioren der Hachinger ihre Spiele aus – nach dem Aufstieg in der letzten Saison dann wieder in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)