SV Wehen Wiesbaden: Dittgen fest verpflichtet

Keine Rückkehr nach Kaiserslautern

Maximilian Dittgen vom SV Wehen Wiesbaden

Maximilian Dittgen ist auch in der nächsten Saison beim SVWW am Ball. ©Imago/foto2press

Maximilian Dittgen war im Sommer vom 1. FC Kaiserslautern an den SV Wehen Wiesbaden ausgeliehen worden. Nach Informationen von Liga-Drei.de wird der Mittelfeldspieler nicht zu seinem Stammverein zurückkehren, sondern bei den Hessen bleiben. Dittgen unterschreibt beim SVWW einen Vertrag bis 2020, der sowohl für die 3. Liga, als auch für den Fall eines Aufstiegs in die 2. Bundesliga gilt.

FCK-Vertrag durch Abstieg ungültig

Mit dem Abstieg des FCK war der ursprünglich bis 2019 laufende Kontrakt des 23-Jährigen in der Pfalz ungültig geworden, sodass ihm alle Wechseloptionen offen standen. Der SVWW war indes bemüht, sich seinen Offensivspieler zu erhalten. Nach langwierigen muskulären Problemen in der Hinrunde hatte sich Dittgen wieder herangekämpft und war seit dem 21. Spieltag in jeder Partie im Einsatz. Am vergangenen Wochenende stand er beim ersten Sieg nach vier Niederlagen am Stück über 90 Minuten auf dem Feld und steuerte zum 3:0 über Zwickau eine Vorlage bei.

Die gute Entwicklung beim Drittligisten nach einem persönlich schweren Jahr in Kaiserslautern dürft nicht zuletzt dem guten Verhältnis zwischen dem Spieler und seinem Trainer zu verdanken sein. Unter Rüdiger Rehm hatte Dittgen bereits in Großaspach gespielt und war dort unangefochtener Stammspieler gewesen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!