SV Wehen Wiesbaden: Kovac wechselt

Vertrag mit SVWW aufgelöst

Vladimir Kovac beim Einwurf

Nicht länger im SVWW-Trikot: Vladimir Kovac wechselt nach Nordhausen ©Imago

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass Vladimir Kovac zur Probe bei Regionalligist Wacker Nordhausen mittrainiert. Dort hat der Rechtsverteidiger überzeugt und schließt sich daher ab sofort dem Tabellendritten der Regionalliga Nordost an. Er erhält nach Liga-Drei.de-Infos einen Vertrag bis 2019. Kovacs Kontrakt mit dem SV Wehen Wiesbaden wurde zuvor aufgelöst.

Nordhausen rüstet auf

Der 26-Jährige bestritt in dieser Saison aufgrund großer Konkurrenz noch kein Spiel für den SVWW, weshalb eine Trennung nahelag. Bei Wacker Nordhausen trifft der 17-Malige Drittliga-Kicker auf Spieler, die ebenfalls bereits in höheren Gefilden tätig waren, wie zum Beispiel Angreifer Ilir Azemi (zuletzt Holstein Kiel), der sich dem ambitionierten Klub bereits vor wenigen Tagen anschloss.

Wehen Wiesbaden wird den Abgang wohl intern auffangen. Moritz Kuhn ist auf der Rechtsverteidigerposition gesetzt und zeigte erst zuletzt gegen Osnabrück, dass an ihm kein Weg vorbeiführt. Zudem könnten Sebastian Mrowca und Patrick Funk dort eingesetzt werden.