SV Wehen Wiesbaden: René Guder kommt

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre

René Guder mit Weiche Flensburg gegen Energie Cottbus

René Guder (l.) stürmt in die 3. Liga. ©Imago/Agentur 54 Grad

René Guder verstärkt den Sturm des SV Wehen Wiesbaden. Der Stürmer, der mit Weiche Flensburg in der Relegation zur 3. Liga an Energie Cottbus gescheitert war, unterschreibt einen Vertrag bis 2020. Eine Ablöse wird nicht fällig.

Spätentwickler mit guter Quote

Mit 31 Toren in zwei Spielzeiten der Regionalliga Nord hatte der Angreifer einige Drittligisten auf sich aufmerksam gemacht. Dennoch war laut eigener Aussage die Wahl für Guder nicht schwer: „Viel zu überlegen, gab es für mich nicht, wenn man ein solches Angebot bekommt. Ich habe die jüngste Entwicklung des SVWW verfolgt und freue mich daher riesig auf die neue Aufgabe und Herausforderung.“

Der gebürtige Hamburger kann als Spätentwickler gelten, war er doch bis zur U19 nie in einem großen Nachwuchsleitungszentrum. Erst in der A-Jugend kam er zum HSV, versuchte sich danach bei Holstein Kiel, um schließlich zunächst auf Leihbasis und dann fest zu Weiche Flensburg zu wechseln.

In Wiesbaden dürfte der 23-Jährige es auf den ersten Blick schwer haben, sollte Torjäger Manuel Schäffler den Verein nicht verlassen. Trainer Rüdiger Rehm sieht in seinem Neuzugang aber einen vielseitigen Spieler: „René überzeugt durch seine positive Mentalität, seine hohe Geschwindigkeit und seine effiziente Quote bei Torabschluss und Vorlagen. Er kann variabel im Angriff eingesetzt werden und alle Position bekleiden.“ 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!