SV Wehen Wiesbaden: Ruprecht und Brandstetter fraglich

Duo droht gegen Bremen auszufallen

Steven Ruprecht am Ball für den SV Wehen Wiesbaden

Kann er gegen Bremen spielen? Ruprecht plagen muskuläre Probleme ©Imago/Jan Huebner

Bei der Vorbereitung auf die kommende Partie gegen Bremen II hat SVWW-Coach Rüdiger Rehm mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Sascha Mockenhaupt fällt sicher aus, neben einer Zwei-Spiele-Sperre für die rote Karte gegen den KSC zog er sich einen doppelten Außenbandriss zu.

Jetzt müssen die Wiesbadener auch um den zweiten Innenverteidiger bangen: Steven Ruprecht plagen muskuläre Probleme. Das gleiche gilt für Stürmer Simon Brandstetter, ein Einsatz beider Akteure ist also fraglich. Gerade für Rehm könnten die Ausfälle zum Problem werden, da dieser seine Startelf bekanntlich wenn überhaupt nur minimal verändert.

Allerdings brennen beim Tabellendritten einige Spieler aus dem zweiten Glied auf einen Einsatz. Sollten Ruprecht und Brandstetter also wirklich ausfallen, könnten Dams, Reddemann oder Blacha von Anfang an beginnen.

Unmut über Spielansetzung

Unmut herrscht beim SVWW zudem über die Ansetzung der kommenden Partie. Diese findet am Fastnachtsonntag statt, was für die Fans angesichts der Feierlichkeiten in der Karnevalshochburg problematisch ist.

Wie die Wiesbadener nun in einer Pressemitteilung vermeldeten, hatte der Klub Einspruch beim DFB eingelegt, um die Partie verlegen zu lassen, welcher jedoch abgelehnt wurde.

Pilgern die Fans trotz der unglücklichen Ansetzung ins Stadion, haben sie gute Chancen zu jubeln. Denn in bisher fünf Heimspielen gegen die Werderaner in der dritten Liga gab es vier Siege und noch keine Niederlage.