SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca verlängert

Defensiv-Spezialist bleibt bis 2021

Sebastian Mrowca im Zweikampf mit Orestis Kiomourtzoglou

Geht dahin, wo´s weh tut: Sebastian Mrowca räumt weiterhin in der SVWW-Defensive auf. ©Imago/foto2press

Seit Juli 2014 kickt Defensiv-Spezialist Sebastian Mrowca beim SVWW und es kommen noch einige Jahre hinzu. Wie der Tabellendritte am heutigen Donnerstagnachmittag in einer Pressemitteilung bekannt gab, wurde der Vertrag mit Mrowca bis 2021 verlängert. Ursprünglich war sein Kontrakt zum Saisonende ausgelaufen.

Wichtige Säule

„Beppo hat sich zum Stammspieler und zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt“, so Sportdirektor Christian Hock. „Seine Vertragsverlängerung ist ein starkes Zeichen, mit dem er sich zum SVWW und unseren gemeinsamen Zielen für die nächsten Jahre bekennt.“

Der 24-Jährige stammt aus der Jugend von Bayern München und fand über Energie Cottbus den Weg nach Hessen. Bei Wehen Wiesbaden wurde er zum unverzichtbaren Stammspieler. 24 Mal stand er in dieser Saison auf dem Feld, die restlichen zwei Partien verpasste er lediglich wegen einer Gelbsperre und einer Verletzung.

Beppo ist ein absoluter Leistungsträger (Rüdiger Rehm)

Dementsprechend erfreut ist auch Trainer Rüdiger Rehm über die Vertragsverlängerung: „Beppo ist ein absoluter Leistungsträger, der alles verkörpert, was wir für unser Spiel brauchen. Er überzeugt mit seiner Mentalität, nie aufzugeben und immer – ob Training oder Spiele – alles zu geben und am Limit zu arbeiten.“

Zudem lobte Rehm die Variabilität des gebürtigen Rosenheimers. Mrowca kann in der Defensive jede Position zuverlässig bekleiden und agierte in dieser Saison beispielsweise bereits als Rechtsverteidiger, in der Innenverteidigung sowie im defensiven Mittelfeld.