VfB Lübeck holt Ersin Zehir

Mittelfeldmann kommt auf Leihbasis

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Samstag, 03.10.2020 | 15:33
Rocco Leeser, Rolf Martin Landerl und Lukas Pfeiffer

Wen haben die Lübecker Verantwortlichen um Rocco Leeser (l.) im Blick? ©Imago images/Huebner

Update (20:04 Uhr):
Der angekündigte Neuzugang ist da: Ersin Zehir wechselt auf Leihbasis für eine Saison vom FC St. Pauli zum VfB Lübeck. „Ich bin in Lübeck aufgewachsen und habe beim VfB einen großen Teil meiner fußballerischen Ausbildung absolviert. Deswegen freue ich mich über diese Chance und auf eine Saison in meiner Heimatstadt“, so Zehir auf der Homepage des FC St. Pauli.

Ursprünglicher Artikel:
Wird der VfB Lübeck nochmal auf dem Transfermarkt tätig oder nicht? Der Name Prince Osei Owusu geisterte lange durch die Hansestadt, wurde aber von VfB-Sportdirektor Rocco Leeser dementiert – doch auch, wenn es nicht Owusu ist, ein Neuzugang soll noch an die Lohmühle gelotst werden.

„Wir werden nach dem Spiel höchstwahrscheinlich noch einen Spieler präsentieren und dann ist die Kaderplanung abgeschlossen“, so Leeser in der Halbzeitpause der Partie gegen den MSV Duisburg beim NDR. Dabei soll es sich um einen U23-Spieler handeln. Mehr wollte der Sportdirektor allerdings nicht verraten. „Er ist jünger als 23“, so Leeser verschmitzt auf genauere Nachfrage.

U23-Regel schwer zu erfüllen

Letzteres ist allerdings eminent wichtig, ist die Erfüllung der U23-Regelung für den VfB ein Problem. Bekanntlich müssen im Kader jedes Drittligisten vier Spieler stehen, die am 1. Juli jünger als 23 waren und für eine DFB-Auswahlmannschaft spielberechtigt sind. Der jüngste Startelf-Spieler der Lübecker gegen Duisburg war mit 24 Jahren Elsamed Ramaj.

Auf der Bank erfüllten die U23-Regel Michael Luyambula, Moody Chana, Tim Kircher – und der 19-Jährige Angreifer Lucas Wolf, was bedeutete, dass für Patrick Hobsch, der in der letzten Saison noch 13 Mal einnetzte, kein Platz mehr war.

Welcher U23-Spieler genau an der Lohmühle aufschlägt, ist noch nicht bekannt – laut der Aussage Leesers müssen sich die Fans der Grün-Weißen allerdings nicht mehr lange gedulden.