Viktoria Köln: Bunjaku will bleiben

Lose Gespräche bereits begonnen

Albert Bunjaku steigt hoch

Kämpfernatur: Albert Bunjaku (vorne) ist nicht nur aufgrund seiner Tore wichtig. ©Imago images/Eibner

Auf dem Weg zur Torjägerkanone: Albert Bunjaku ist mit zwölf Treffern der erfolgreichste Schütze der Liga und dementsprechend wichtig für seine Mannschaft. Das zeigte sich auch zuletzt mit drei Toren in den letzten drei Spielen Viktoria Kölns.

Leistungsträger

Gegen Duisburg netzte Bunjaku zum 1:0 ein, bereits dreimal zuvor in dieser Saison gelang ihm der wichtige Führungstreffer. Von entsprechender Wichtigkeit ist sein Wert für die Mannschaft. Zusammen mit zwei Assists war Bunjaku bisher an knapp der Hälfte aller Viktoria-Tore beteiligt.

Die starke Leistungen des erfahrenen Angreifers fußen auf einer professionellen Einstellung, wie uns Trainer Pavel Dotchev bereits zu Saisonbeginn sagte, sowie auf der Tatsache, dass sich Bunjaku an der Schäl Sick pudelwohl fühlt. Allerdings: Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus – bleibt der Goalgetter auch nach der Saison bei der Viktoria?

„Lose Gespräche hat es ja bereits gegeben“, so Bunjaku im Kicker (Ausgabe vom 28.11.2019). „Tatsächlich würde ich mich sehr darüber freuen, noch ein weiteres Jahr bei der Viktoria bleiben zu können.“ Es ist ein klares Bekenntnis vom 35-jährigen Stürmer, das auch Signalwirkung für andere Leistungsträger, deren Verträge auslaufen, haben könnte.

Gegen den Ex-Klub

Unabhängig von den langfristigen Planungen geht es für Bunjaku und Co. am Wochenende mit dem nächsten Ligaspiel weiter, wenn der 1. FC Kaiserslautern im Sportpark Höhenberg gastiert. Für Bunjaku selbst, wird es ein besonderes Spiel, lief er doch zwei Jahre lang für die Roten Teufel auf, erzielte in 34 Spielen 14 Tore im DFB-Pokal und der 2. Bundesliga.

Aktuell steht der FCK trotz zweier Siege in Folge kurz vor der Abstiegszone der dritten Liga, was auch dem Viktoria-Angreifer nicht verborgen geblieben ist. „Natürlich tut mir die Situation weh“, so Bunjaku über den FCK. Zu viel Mitgefühl ist allerdings nicht angebracht, denn bei einer Niederlage müssten die Kölner Kaiserslautern in der Tabelle vorbeiziehen lassen – Bunjaku-Tore sind also auch am Samstag gefragt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Sportingbet? Jetzt exklusiven Sportingbet Bonus sichern & bis zu 180€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!