Viktoria Köln: Interesse an Jonas Carls

Ein Knappe auf dem Zettel

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 17.01.2020 | 15:55

Jonas Carls gegen Kevin Holzweiler

Im September trafen Holzweiler und Co. im Testspiel gegen Schalke auf Jonas Carls (l.). ©Imago images/MaBoSport

Vier Neuzugänge zog Viktoria Köln in der Winter-Transferperiode bereits an Land. Folgt auf Michael Seaton, Steven Lewerenz, André Weis und Sead Hajrovic bald der nächste Transfer? Auf der Linksverteidiger-Position könnte sich was tun.

So soll nach Liga-Drei.de-Informationen Interesse an Jonas Carls vom FC Schalke 04 bestehen. Der 22-Jährige ist bei den Knappen mit einem Profivertrag ausgestattet, Spielpraxis sammelt er allerdings in der Regiongalliga West. Zwölfmal lief der bei Bayer Leverkusen ausgebildete Linksverteidiger dort in dieser Saison auf, insgesamt bestritt er bereits 65 Spiele für die zweite Mannschaft von S04.

Profil passt

Bei den Knappen ist er allerdings auch durchaus nah dran an der Profimannschaft, ein Bundesliga-Spiel steht bereits in seiner Vita, gegen Ende der Hinrunde saß er viermal auf der Bank. Das zeigt: Schalke baut auf den 22-Jährigen und könnte ihm dadurch etwa durch eine Leihe Spielpraxis auf höherem Niveau verschaffen. Carls´ Vertrag läuft noch bis 2022, wodurch dies möglich wäre.

Ob und wie schnell ein Transfer zur Viktoria zustande kommt, ist noch nicht sicher, allerdings passt Carls ins Profil des Aufsteigers von der "Schäl Sick", der bekanntlich noch auf der Suche nach einem Linksverteidiger ist.

Auf dieser Position durfte sich in den Trainingslager-Testspielen Steffen Lang beweisen, in allen drei Testkicks gegen Budaörsi, MTK Budapest sowie Astra Giurgiu stand er von Beginn an auf dem Feld. Zweimal kam Jan-Lukas Funke für ihn in die Partie.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Bethard? Jetzt aktuelle Bethard Erfahrungen lesen & bis zu 50€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!