Viktoria Köln: Jürgen Kohler übernimmt

Verein zieht die Reißleine

Jürgen Kohler als Experte im TV

Jürgen Kohler sammelte zahlreiche Titel als Spieler. ©Imago images/Revierfoto

Gefühlt war die Viktoria schon vor Wochen Drittligist, vergab jedoch mehrere Matchbälle, zuletzt am Wochenende gegen Kellerkind SV Straelen. So muss am letzten Spieltag zwingend ein Sieg her, um den Aufstieg zu schaffen. Um das Ziel zu erreichen setzt Viktoria Köln nun auf einen neuen Trainer. Patrick Glöckner ist nach Informationen von Liga-Drei.de am heutigen Montag freigestellt worden und U19-Trainer Jürgen Kohler übernimmt zunächst für das letzte Spiel.

Erfolg mit der U19

Ihm zur Seite steht beratend Roland Koch, der die Nachwuchsabteilung der Dom-Städter leitet und als unter anderem langjähriger Co-Trainer von Christoph Daum reichlich Erfahrung mitbringt.

Kohler bekommt das Vertrauen auf Grund seiner guten Arbeit mit der A-Jugend, die vor dem Aufstieg in die Bundesliga steht. Wie es nach Saisonende weitergeht, steht noch nicht fest. Zuvor war der Weltmeister von 1990 vor allem in der Oberliga als Trainer aktiv, stand aber in der Vergangenheit auch schon beim MSV Duisburg oder VfR Aalen an der Seitenlinie.

Er soll jetzt die erste Mannschaft auf die entscheidende Partie gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach vorbereiten. Viktoria liegt einen Punkt vor dem zweiten Rot-Weiß Oberhausen, der seinerseits gegen den SV Verl antreten muss. Das Torverhältnis spricht für die Kölner, die bei einer Niederlage also auch noch in die 3. Liga kommen können, wenn RWO nicht gewinnt.

Die „Fohlen“ sind als Tabellenvierter allerdings als der wesentlich schwerer Brocken einzustufen, auch wenn Verl ebenfalls eine sehr gute Saison spielte und recht komfortabel im Mittelfeld steht.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt aktuelle MoPlay Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!