Viktoria Köln verstärkt sich mit Carls

Linksverteidiger wird ausgeliehen

Jonas Carls (l.) gegen Viktorias Kevin Holzweiler.

Jonas Carls (l.) konnte die Verantwortlichen an der „Schäl Sick“ im Testspiel von sich überzeugen. ©imago images/MaBoSport

Bereits am vergangenen Freitag hatte Liga-Drei.de exklusiv über das Interesse von Viktoria Köln an Jonas Carls berichtet. Nun ist es fix: Die Viktoria leiht den Linksverteidiger von Schalke 04 bis Saisonende aus.

„Nach der Verletzung von Fabian Holthaus wollten wir uns auf dieser Position verstärken. Jonas war uns unter anderem im Testspiel gegen die Viktoria aufgefallen und besticht durch seine herausragende Schnelligkeit“, erklärt Viktorias Sportlicher Leiter Marcus Steegmann das Zustandekommen des Transfers.

Zweikampf mit Lang?

Ausgebildet im Nachwuchs von Bayern Leverkusen wechselte Carls über die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg im Sommer 2017 nach Gelsenkirchen. Dort gehörte er zuletzt dem Bundesliga-Kader an, Einsätze sammelte er aber lediglich in der Reserve, die in der Regionalliga West an den Start geht.

„Jonas hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten stets vorbildlich verhalten, auch wenn er in unserer Lizenzmannschaft nicht zum Einsatz kam. Mit dem Wechsel zu Viktoria Köln erhoffen wir uns gemeinsam mit Jonas, dass er deutlich mehr Spielpraxis bekommen wird“, erläutert Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider.

Bei den „Knappen“ steht Carls noch bis 2022 unter Vertrag und wird es in den kommenden Wochen bei der Viktoria wohl vorrangig mit Steffen Lang aufnehmen müssen. Dieser erhielt von Trainer Pavel Dotchev in drei Testspielen das Vertrauen, da Fabian Holthaus nach einem Syndesmosebandriss wohl noch rund zwei Monate fehlen wird.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose 888sport App holen & bequem auf das nächste Viktoria-Spiel tippen!