Wehen Wiesbaden: Kyereh wird Hesse

Außenstürmer kommt aus Havelse

Rüdiger Rehm als Trainer des SV Wehen Wiesbaden

Rüdiger Rehm ordnet seine Offensive neu. ©Imago

Der SV Wehen Wiesbaden hat Daniel-Kofi Kyereh vom TSV Havelse verpflichtet. Der Außenstürmer erhält einen Vertrag bis 2020 in der hessischen Hauptstadt. Der schnelle Angreifer soll die Offensive des letztjährigen Tabellenvierten noch unberechenbarer machen.

Perspektivspieler für die rechte Bahn

Cheftrainer Rüdiger Rehm sieht in ihm perspektivisch einen wichtigem Mann: „Wir haben Daniel mehrmals beobachtet und in der Rückrunde ist er in Havelse durchgestartet. Von den Anlagen her bringt er sehr viel mit. Jetzt wollen wir dieses Potenzial zusammen herausarbeiten und verbessern.

Der 22-jährige Deutsch-Ghanaer wurde im Nachwuchs des VfL Wolfsburg ausgebildet, bevor er in die U19 des TSV Havelse wechselte. Bei den Norddeutschen erzielte er in der letzten Regionalliga-Saison in 29 Spielen elf Tore selbst und bereitete sechs vor.

Ab dem 18. Juni, wenn der SVWW in die Vorbereitung startet, geht Kyereh dann den Konkurrenzkampf mit einem weiteren Neuzugang an, der auf der rechten Außenbahn zu Hause ist: Niklas Shipnoski vom 1. FC Kaiserslautern wurde bereits vor einer Woche in Wiesbaden vorgestellt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!