FC Ingolstadt: Auf die Größe kommt’s an

Saibene warnt vor hohen Bällen der SGA

Nico Antonitsch im Spiel gegen Unterhaching.

Nico Antonitsch dürfte auch gegen Großaspach in der Luft gefordert werden. ©imago images/ActionPictures

Nach fünf sieglosen Spielen in Serie hat der FC Ingolstadt den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Gegen Großaspach wollen die Schanzer am Samstag wieder in die Erfolgsspur finden. Als Basis dafür soll die Defensive dienen, die am vergangenen Montag gegen Unterhaching erstmals seit vier Partien ohne Gegentreffer blieb.

Für diese ist Björn Paulsen mit einer Wadenverletzung noch kein Thema bei der Fahrt zum selbsternannten Dorfklub, dafür steht Thomas Keller nach seiner verbüßten Rotsperre erstmals seit Ende August wieder zur Verfügung. Dass der 20-Jährige nach seinem Platzverweis, dem zweiten in dieser Spielzeit, aber direkt wieder in die Startformation rückt, scheint fraglich.

Größenvorteil für Schröck & Antonitsch

„Tobias Schröck und Nico Antonitsch haben es am Montag sehr gut gemacht und hinten die Null gehalten. Entsprechend ist diese Konstellation auch für morgen relevant“, ließ Trainer Jeff Saibene auf der Pressekonferenz am Freitag durchblicken, dass das Duo gegen Haching eine aussagekräftige Bewerbung abgab.

Zumal Schröck (1,88 Meter) und Antonitsch (1,87 Meter) gegenüber dem am Montag nur auf der Bank sitzenden Jonatan Kotzke (1,84 Meter) einen kleinen Größenvorteil voraus haben. „Wichtige Faktoren in ihrem Spiel sind sicher lange und ruhende Bälle“, hat Saibene Großaspach vor allem in der Luft als gefährlich ausgemacht und dürfte daher bei der Zusammenstellung seiner Defensive vor allem auf deren Kopfballstärke Wert legen. Die Verletzung der 1,91 Meter großen Abwehrkante Paulsen dürfte seinen Trainer somit noch mehr schmerzen als ohnehin schon.

Bei der Besetzung der Außenverteidiger-Positonen sind ebenfalls keine Änderungen zu erwarten. Da Peter Kurzweg noch zwei Spiele gesperrt ist, darf Youngster Gordon Büch auf der linken Abwehrseite erwartet werden, sein Pendant auf rechts wird der gesetzte Michael Heinloth sein.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose sunmaker App holen & bequem auf das nächste Ingolstadt-Spiel tippen!